11.04.2016, 04:40 Uhr

HTL Weiz: Schüler errichten Fotovoltaikanlage

Initiator Wolfgang Höllerbauer (l.), Direktor Gottfried Purkarthofer (r.) mit Maturant Robert Mogg und Vertretern der unterstützenden Unternehmen.
Die Schüler der HTL Weiz haben in einem Projekt unter der Führung von Werkstättenleiter Anton Ritter und Oberstudienrat Wolfgang Höllerbauer eine eigene Fotovoltaikanlage errichtet, die kürzlich offiziell in Betrieb genommen wurde. Fundament, Holzbau und Installation wurden von Schülern der unterschiedlichen Lehrgänge konstruiert und praktisch umgesetzt.
Insgesamt 11 Module liefern im Vollbetrieb 2,75 Kilowattstunden, die in das Stromnetz der Lehranstalt eingespeist werden und dadurch eine jährliche Stromkostenersparnis von 400 Euro ergeben. Wie Projektinitiator Höllerbauer betont, dient die Anlage nicht nur der Stromgewinnung, sondern vor allem dem Unterricht und hierbei der Vermittlung von Wissen im Bereich erneuerbarer Energie. "Von der Sonne bis zur E-Mobilität", so der HTL-Lehrer.
Im Zuge einer Diplomarbeit führte Maturant Robert Mogg die Erstprüfung der Anlage durch. Er erstellte das für den Betrieb erforderliche Anlagenbuch, und verband seine Berechnungen zudem mit der E-Tankstelle im Außenbereich des Weizer Schulzentrums. "Jeder Schüler und Lehrer mit E-Fahrzeug kann bei uns gratis Strom tanken", so Direktor Gottfried Purkarthofer.
Der Leiter der Lehranstalt bedankt sich bei Sponsoren und unterstützenden Unternehmern, ohne die das Projekt mit mehr als 10.000 Euro Materialkosten nicht umsetzbar gewesen wäre.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.