05.07.2017, 08:14 Uhr

Neuer "Bürgermeister" für Stadtgemeinde Weiz

Das Gemeindeplanspiel „Silberthal“ ließ 30 Weizer in neue Rollen schlüpfen – auch Erwin Eggenreich.

Die Stadt Weiz hatte für einen Abend lang wegen des Gemeindeplanspiels "Silberthal" einen neuen Bürgermeister. Erwin Eggenreich wurde per Los zum erbitterten Naturschützer Prof. Vogelsang. Aus Vizebgm. Iris Thosold wurde eine rebellierende Schulabbrecherin. An Stelle der beiden zogen der neue Bürgermeister Engelbert Maier (vormals Stadtführer und Pensionist) und seine Stellvertreterin Katja Kleinhappel (im echten Leben Mitarbeiterin des Jugendhauses) ins Rathaus ein, um in diesem politischen Planspiel die Geschicke von „Silberthal“ zu lenken. Die Aufgabe des Abends, die den Mitspielern von der Beteiligungsgesellschaft „beteiligung.st“ gestellt wurde, war: Trotz entgegengesetzter Ziele der unterschiedlichen Interessensgruppen galt es, eine gemeinsame Lösung für einen Auftrag zu finden. Die kleine Gemeinde hatte nämlich von Graf Friedrich von Silabar ein brachliegendes Grundstück geschenkt bekommen, für das man eine sinnvolle Nutzung finden sollte, mit der alle Bewohner einverstanden waren.
„Silberthal“ feierte in Weiz Premiere, aber die „beteiligung.st“ plant, das gelungene Experiment auch in anderen Kommunen durchzuführen. Iris Thosold, Referentin für Bürgerbeteiligung, hat das Planspiel nach Weiz gebracht: „Ich habe zu diesem Gemeindeplanspiel eingeladen, um den Bürgern zu zeigen, dass es auch in der Politik nicht einfach ist, zu gemeinsamen Entscheidungen zu kommen. Danke allen, die sich auf dieses Experiment eingelassen haben. Das Schönste wäre natürlich, wenn das Spiel den einen oder anderen dazu anregt, sich auch im echten Leben politisch zu engagieren.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.