Aktion von SOS Mitmensch zum Wahlrecht
SPÖ, Grüne und Links punkten bei Pass Egal Wahl

Wienerinnen und Wiener mit Pässen aus 86 verschiedenen Ländern nahmen an der Pass Egal Wahl teil.
4Bilder
  • Wienerinnen und Wiener mit Pässen aus 86 verschiedenen Ländern nahmen an der Pass Egal Wahl teil.
  • Foto: SOS Mitmensch
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Rekordbeteiligung und ein eindeutiges Ergebnis: Die Pass Egal Wahl von SOS Mitmensch ist geschlagen. Mehr als 1.500 Wiener ohne österreichischen Pass haben ihre Stimme abgegeben. Gewonnen hat die SPÖ, gefolgt von den Grünen und Links. Alle anderen Parteien scheiterten an der fünf Prozent Hürde. 

WIEN. Mittels Briefwahl, mobiler Wahlkabine und Kooperationsstandorten nahmen in diesem Jahr 1.514 Wienerinnen und Wiener an der Pass Egal Wahl teil, darunter auch prominente Persönlichkeiten wie ORF-Moderator und Kaberettist Dirk Stermann, FM4-Moderatorin Julie McCarthy, Musicaldarsteller Drew Sarich und die Schauspielerinnen Ann Mandrella und Joy Alphonsus.

Darüber hinaus gaben 1.047 österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger Solidaritätsstimmen ab. Bei der letzten Wien-Ausgabe der Pass Egal Wahl im Jahr 2015 hatten sich 1.233 Menschen mit Pässen aus 75 Ländern beteiligt. Diesmal nahmen Wienerinnen und Wiener mit Pässen aus 86 verschiedenen Ländern teil. Am stärksten vertreten waren jene mit deutschen, afghanischen, türkischen, syrischen und italienischen Pässen.

Der Moderator und Autor Dirk Sterman bei der Stimmabgabe bei der Wiener Pass Egal Wahl 2020.
  • Der Moderator und Autor Dirk Sterman bei der Stimmabgabe bei der Wiener Pass Egal Wahl 2020.
  • Foto: SOS Mitmensch
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Die Ergebnisse der Pass Egal Wahl

Bei den Menschen ohne österreichischen Pass konnte die SPÖ im Vergleich zur vergangenen Pass Egal Wahl zulegen. Sie kam auf 38,44 Prozent, gefolgt von den Grünen mit 33,55 Prozent und LINKS mit 12,09 Prozent. SÖZ und NEOS schafften die Hürde von 5 Prozent ganz knapp nicht. ÖVP und FPÖ legten im Vergleich zum vergangenen Wahlergebnis etwas zu, scheiterten aber an der 5 Prozent Marke.

Die Sieger: SPÖ, Grüne und Links. Die anderen Parteien scheiterten, wenn auch teilweise knapp, an der 5-Prozent-Hürde.
  • Die Sieger: SPÖ, Grüne und Links. Die anderen Parteien scheiterten, wenn auch teilweise knapp, an der 5-Prozent-Hürde.
  • Foto: SOS Mitmensch
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Mehr als 30 Prozent der Wiener von Wahlrecht ausgeschlossen

30,1 Prozent: Das ist der Anteil, der in Wien lebenden Personen, die nicht an der kommenden Gemeinderatswahl teilnehmen dürfen. Mehr als die Hälfte davon lebt laut Statistik Austria schon zehn Jahre oder länger in Wien. Auf Landesebene dürfen diese Menschen trotzdem nicht wählen, denn sie sind keine österreichischen Staatsbürger. 30,1 Prozent – das ist ein noch nie da gewesener Anteil an Nicht-Wahlberechtigten.

Besonders hoch ist die Zahl derer, die nicht wahlberechtigt sind, in Rudolfsheim. Im 15. Bezirk sind nur 58 Prozent der Einwohner wahlberechtigt. In keinem anderen Bezirk ist der Anteil der nicht-wahlberechtigten Wiener höher. Zum Vergleich: In Liesing oder Hietzing sind jeweils 19 Prozent von der demokratischen Teilhabe ausgeschlossen.

Präsentation der gesammelten 1.514 Briefwahlstimmen von Menschen ohne österreichischen Pass. Dazu kamen 1.047 Solidaritätsstimmen von Wienerinnen und Wienern mit österreichischer Staatsbürgerschaft.
  • Präsentation der gesammelten 1.514 Briefwahlstimmen von Menschen ohne österreichischen Pass. Dazu kamen 1.047 Solidaritätsstimmen von Wienerinnen und Wienern mit österreichischer Staatsbürgerschaft.
  • Foto: SOS Mitmensch
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Um ein Zeichen zu setzen und den Ausgeschlossenen eine Stimme zu geben, organisiert der Verein SOS Mitmensch seit vielen Jahren die "Pass Egal Wahl". „Die offizielle Wien-Wahl, an der ein Drittel der Bevölkerung im Wahlalter nicht teilnehmen darf, ist eine unvollständige Wahl. Die Pass Egal Wahl zeigt, dass es erhebliches Interesse an politischer Beteiligung von Menschen ohne österreichischen Pass gibt. Es ist hoch an der Zeit, dass die Türe zu demokratischer Beteiligung für die Betroffenen geöffnet wird“, so Gerlinde Affenzeller, Geschäftsführerin von SOS Mitmensch.

Auf kommunaler Ebene, bei Landtags- oder Gemeinderatswahlen, plädieren Experten für eine Entkoppelung des Wahlrechts von der Staatsbürgerschaft. Das ist in Europa bereits in 14 Ländern der Fall. Eine entsprechende Änderung des Wahlrechts in Österreich bräuchte eine Zweidrittelmehrheit im Parlament.

Zur Sache

Wien-Wahl bleibt für 30 Prozent bloß "graue Theorie"
Eine halbe Million Wiener ist nicht wahlberechtigt

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

3 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen