11.08.2016, 12:57 Uhr

Bezirkserlebniswandertag des Seniorenbundes

Die Klause in Deutschlandsberg ist ein Naturjuwel, das beim Bezirkserlebniswanderung des Seniorenbundes am 22. August durchwandert werden wird. (Foto: KK)

Am 22. August findet der dritte Bezirkserlebniswandertag des Seniorenbundes ab dem GH Stöcklpeter statt.

DEUTSCHLANDSBERG. Die Bezirksleitung des Seniorenbundes Deutschlandsberg ist heuer mit der Ausrichtung des dritten Erlebniswandertages am 22. August betraut. Es werden Teilnehmer aus allen 18 Ortsgruppen im Bezirk Deutschlandsberg erwartet, sowie Teilnehmer aus den zwölf Ortsgruppen im Bezirk Voitsberg. Der Bezirkserlebniswandertag mit Voitsberg in Deutschlandsberg findet am Montag, den 22. August mit Start beim Gasthof Stöcklpeter statt.

Das Programm:

Bis 9.15 Uhr Eintreffen der Teilnehmer beim Gasthof Stöcklpeter und Entgegennahme des Erlebniswanderung –Teilnahmescheines.
Begrüßung durch den Bezirksobmann ÖR. Franz Ninaus
Grußworte vom Landesobmann des Steirischen Seniorenbundes und ehrenamtlichen Präsidenten des Steirischen Hilfswekes, Bundesrat Gregor Hammerl, sowie dem Abgeordnete zum Nationalrat Werner Amon, MBA.
10 Uhr, Vorstellung der Wanderstrecken und Beginn der Wanderung. Es werden 3 Wandermöglichkeiten angeboten (siehe Rückseite). Entlang der ersten 3 km ist bei zehn Stationen jeweils eine Frage zu beantworten. Nichtwanderer haben die Möglichkeit das nur 500 m entfernte Burgmuseum Archeo Norico zu besuchen. Bei Vorlage des Teilnahmescheines ist der Eintritt verbilligt und kostet 7 Euro.
12.00 Uhr bis 13.30 Uhr Rückkunft von der Wanderung und Einnahme des Mittagessens im Gasthof Stöcklpeter.
15.00 Uhr Teilnahmescheinverlosung und Preisverleihung. Daran nehmen alle teil, die einen Teilnahmeschein abgegeben und ihren Namen darauf eingetragen haben, ohne Rücksicht auf die Richtigkeit der Antworten.
Musikalische Umrahmung:
Es spielen und singen Franz Kalthuber und Edi Wolf.
Auf eine interessante Begegnung und zahlreiche Teilnahme hofft
Bezirksobmann ÖKR Franz Ninaus e. h.

Die Wanderstrecken

Wanderstrecke 1: Gasthof Stöcklpeter – Wegschoadkreuz – Breinmühle – Naturjuwel Klause – Labestation – Rathaus. In der Rathausgasse gegenüber dem Rathaus steht ein Bus, der alle Wanderer gegen Kostenbeteiligung zurückbringt, die nicht zu Fuß die 2 km mit 140 m Höhendifferenz zum Gasthaus Stöcklpeter zurückgehen wollen. 3 km lange Strecke, zuerst etwas bergab, dann durch die Klause etwas steiniger Weg, gutes Schuhwerk erforderlich!
Wanderstrecke 2: Wie Wanderstrecke 1 bis Rathaus. Von dort über den Hauptplatz und die Kirchengasse vorbei bei der Bezirkshauptmannschaft und über den Stiftungspark und den Schlossweg zurück zum Gasthof Stöcklpeter. 5 km lange Strecke.
Wanderstrecke 3: Wie Wanderstrecke 1 und 2 bis Labestation. Von dort führt die Strecke nach Leibenfeld und über den Seniorenrundweg wieder zurück nach Deutschlandsberg, an einer weiteren Labestation vorbei, zum Rathaus und von dort wie bei der Wanderstrecke 2 über den Stiftungspark zurück zum Gasthof Stöcklpeter. 10 km lange Strecke, der Seniorenrundweg ist ein fast ebener Weg. Auf Wunsch kann vom Rathaus auch mit dem Bus gegen Kostenbeteiligung hinaufgefahren werden. Dadurch erspart man sich 2 km und 140 Höhenmeter.
Markierung
Die Wanderwege sind mit weiß grün bemalten Hinweistafeln oder mit weißgrüner Markierung am Asphalt gekennzeichnet. Der Seniorenrundweg ist auch weiß grün markiert oder mit Tafeln gekennzeichnet, die mit der Aufschrift Seniorenrundweg versehen sind.

Achtung: Jeder Teilnehmer erhält neben dem Erlebniswanderung-Teilnahmeschein auch eine Skizze mit den Wanderstrecken, sowie Beschreibungen über die Burg Deutschlandsberg, das Juwel Klause und die Waldbahn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.