21.09.2016, 00:00 Uhr

Trotz Schlechtwetters: Generationenfest in Hausmannstätten war ein voller Erfolg

Wie Bgm. Werner Kirchsteiger und Vzbgm. Johann Lendl kosteten zahlreiche Hausmannstätter die Speisen der Asylwerber.
Pankayk mit Couscous, Kebe, Qurbani oder gefüllte Weinblätter mit Reis – beim Generationenfest in Hausmannstätten durften sich Besucher durch die syrische, afghanische und kurdische Küche kosten. Aufgekocht hatten die Asylwerber, die bei dieser Gelegenheit ihre Deutschkenntnisse in Gesprächen mit den Hausmannstättern vertieften. Passend zur österreichischen Mobilitätswoche wurden E-Bikes und Elektroautos präsentiert. Der große Renner war das reichhaltige Kinderprogramm. So machten die Jüngsten mit Straßenkreide den Schulvorplatz zu einem bunten Kunstwerk, peppte Friseurmeisterin Andrea die Frisuren der Jugend mit Farbe und Zöpfchen auf oder wurde in der Sporthalle bei Hupfburg und Hip-Hop ausgiebig gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.