06.07.2016, 07:30 Uhr

Babys sehen Emotionen in den Augen der Eltern

Wenn Babys ihren Eltern in die Augen schauen, können sie ihre Gefühle ablesen - allerding erst ab dem 7. Lebensmonat. Dieses braucht noch ein bisschen Zeit. (Foto: Photographee.eu - Fotolia.com)

Etwa ab dem 7. Lebensmonat können Babys in den Augen von Mama und Papa deren Gefühle erkennen. Die Natur hat das so vorgesehen, damit auch die kleinsten die Lage um sich herum einschätzen können.

Lesen Babys z.B. Angst aus den Augen ihrer Eltern, können sie dementsprechend reagieren. Die Kleinen haben noch nicht genug Lebenserfahrung, um von selbst zu erkennen, wann Gefahr droht oder nicht. Sie sind folglich auf die Wahrnehmungen anderer angewiesen.

Deutsche Studie

Forscher aus Leipzig wollten herausfinden, auf welche Weise Babys die Gefühle im Auge erkennen können. Sie entdeckten, dass vor allem die weiße Lederhaut im Auge, die sogenannte Sclera, bedeutsam ist. Die Wissenschafter bemerkten außerem, dass Babys nicht nur die Emotionen enger Bezugspersonen deuten, sondern diese auch von "fremden" Augen ablesen können, die ihnen nur als Fotografie gezeigt wird.

Es handelt sich um einen unbewussten Vorgang, zu dem Babys etwa ab dem 7. Monat ihres Lebens fähig sind. Ab diesem Zeitpunkt kann ihr Gehirn die Kommunikation der Mitmenschen interpretieren, dazu gehört auch der Blick, der sich je nach Gefühl verändert.

Mehr zum Thema "Babys erkennen Gefühle in den Augen ihrer Eltern" lesen Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.