Homeschooling beschäftigte Gemeinderat

2Bilder

BAD VÖSLAU. Eine für Bad Vöslauer Verhältnisse unspektakuläre Gemeinderatssitzung, die erste nach der Sommerpause, ging am 24. September im Kursalon vonstatten.

Nachdem SP-Schulstadtrat Karl Wallner seinen Rückzug aus der Politik vollzogen hat, wurde sein Nachfolger Wolfgang Reiterer offiziell in die Funktion gewählt - und gleich mit drei Bildungs-Dringlichkeitsanträgen der NEOS konfrontiert.
Alexander Laimer-Netsch forderte einen Bildungsgipfel, die Sicherstellung von Homeschooling bei etwaigen Schulschließungen und ein Schulweg-Sicherheitspaket.

Der neue Stadtrat stimmte jedoch mit der Liste Flammer gegen die Dringlichkeit dieser Anträge und musste sich dafür vom NEOS-Mann kritisieren lassen. "Gerade er sollte interessiert sein, dass unsere Jugend so gut wie möglich durch die Krise kommt." "Ich bin interessiert und stets gesprächsbereit," konterte Reiterer und mahnte, vorm Einbringen von Dringlichkeitsanträgen bereits das Gespräch zu suchen.

Ebenso betonte Sozialstadträtin Anita Tretthann (Liste Flammer), dass man all jenen Kindern, die es brauchen, ohnehin gerne mit Computern für Homeschooling aushelfe. In die Rolle von "Bittstellern und Almosenempfängern" sah aber Grünen-Stadträtin Eva Mückstein all jene gedrängt, die Hilfe brauchen. Man benötige eine strukturelle, notfalls auch anonyme Bereitstellung der für Homeschooling benötigten Infrastruktur.

Erwartungsgemäß und ohne jeglichen Kommentar abgelehnt wurde ein gemeinsamer Dringlichkeitsantrag von Grünen, ÖVP und NEOS zum Thema Verbauung der Grasl-Grundstücke (Oberkirchengasse), wo ein überdimensionaler Wohnbau befürchtet wird.

Alle weiteren Tagesordnungspunkte wurden ohne Debatte einstimmig abgesegnet. Ob es daran lag, dass keine strittigen Themen mehr dabei waren? Oder ob die auf den Tischen im Kursalon bereitgestellten Süßigkeiten die Nerven ausreichend beruhigten?

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt zieht heute bei "Näher dran an Olympia" eine erste Bilanz von Olympia.
Video

Olympia Niederösterreich
Wolffhardt zieht nach Halbfinal-Out erstes Resümee: NÖ Olympia-Show vom 27.06.2021 (Video!)

Sieh hier unsere tägliche Olympia-News Show. In der Ausgabe vom 26. Juli geht's um Kanutin Viktoria Wolffhardt aus Tulln, Benimmregeln in Japan und vieles mehr. NÖ/TOKIO. Viktoria Wolffhardt schrammte nur denkbar knapp am Finale im Kajak-Einer vorbei. Die 27-jährige Tullnerin belegte heute im Halbfinale den elften Rang im Wildwasser-Slalom und verpasste den Endlauf um nur 35 Hundertstel Sekunden. Bei uns meldet sich Viki in der heutigen Ausgabe von "Näher dran an Olympia" exklusiv mit einem...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen