Petition Brigittenau
"Coole Straße" nun auch im 20. Bezirk geplant

Übergabe der Petition "Coole Straßen für den 20. Bezirk" (v.l.): Florian Scheibelreiter (KPÖ), Winfried Garscha (KPÖ), Raoul Narodoslavsky (KPÖ), Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) und Bernd Evers (KPÖ)
  • Übergabe der Petition "Coole Straßen für den 20. Bezirk" (v.l.): Florian Scheibelreiter (KPÖ), Winfried Garscha (KPÖ), Raoul Narodoslavsky (KPÖ), Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) und Bernd Evers (KPÖ)
  • Foto: KPÖ Brigittenau
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Erfolgreicher Einsatz fürs Grätzel: Nach der Petition "Coole Straßen für den Bezirk" bekommt auch die Brigittenau eine "Coole Straße". Sie ist in der Heinzelmanngasse geplant. 

BRIGITTENAU. Gerade im Sommer kann es in der Stadt sehr heiß werden. Abhilfe leisten seit Juni die 22 temporären und vier dauerhaften "Coolen Straßen" in insgesamt 17 Bezirken. Leer ausgegangen ist dabei die Brigittenau.

Die kühlenden Standorte wurden auf Basis der Wiener Hitzekarte und in Abstimmung mit den Bezirken ausgewählt. Betrachtet man diese Karte, zählen auch Brigittenauer Grätzel zu den heißesten der Stadt. Darunter sind etwa das Gebiet zwischen Nordwestbahnhof, Augarten, Gaußplatz und Hugo-Gottschlich-Park sowie die Wallensteinstraße und die Rauscherstraße.

"Lieber Bezirksvorsteher, lassen Sie die Brigittenau nicht zum Backofen werden", fordert die KPÖ und startete die Petition "Coole Straßen für den Bezirk".

Gefahr für die Gesundheit

"Dass die ,Coolen Straßen‘ tatsächlich zur lokalen Abkühlung beitragen, haben klimatische Tests 2019 gezeigt", stellt Raoul Narodoslavsky (KPÖ Brigittenau) fest. Dabei habe man die Temperatur der Umgebung um bis zu fünf Grad senken können.

"Wir müssen den Hitzewellen auch im Bezirk entgegentreten. Ohne Abkühlungsmaßnahmen wird die Gesundheit vor allem älterer Menschen auf’s Spiel gesetzt", so Narodoslavsky. Dies unterstreicht auch die für Stadtentwicklung und Klimaschutz zuständige Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne): "Die enorme Hitze wird zunehmend zu einem gesundheitlichen Problem, ganz besonders für ältere Menschen und Kinder."

Straßensperre und Parkplätze

Die temporären "Coolen Straßen" verfügen über zusätzliche Sitzgelegenheiten und Sprühnebel. Für Autos gilt ein Fahr-, Halte- und Parkverbot. "Das ist in der Brigittenau nicht möglich. Wir können nicht einfach ganze Straßen und Parkplätze sperren", stellt Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) fest.

Davon unbeeindruckt sammelte die KPÖ fleißig Unterschriften. Als die Petition rund 360 Unterstützer hatte, gab es ein Treffen mit dem Bezirksvorsteher. Derfler nahm die Petition entgegen und versprach, sich der Sache anzunehmen.

Kurze Zeit später teilte er freudig mit: "Auch die Brigittenau bekommt eine ,Coole Straße‘." Nach dem immer lauter werdenden Wunsch der Bezirksbewohner habe sich Derfler mit Hebein getroffen, um eine Lösung zu finden. Geplant ist eine dauerhafte "Coole Straße", bei der Parkplätze erhalten bleiben und das Durchfahren erlaubt ist.

Ein Konzept für die Heinzelmanngasse im Abschnitt Petraschgasse bis Jägerstraße oder gar bis zur Wallensteinstraße wird bereits ausgearbeitet. Aber ob die "Coole Straße plus" noch dieses Jahr eröffnet wird, ist fraglich.

"Aufgrund der Coronakrise schaffen es die betreffenden Magistratsstellen dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr", erzählt der Bezirksvorsteher. Aber die Umsetzung erfolge spätestens nächstes Jahr. 

Schreiben Sie uns!

Was ist Ihre Meinung? Schicken Sie einen Leserbrief an brigittenau.red@bezirkszeitung.at oder hinterlassen Sie direkt hier einen Kommentar.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen