Würdevoller Wechsel
Taktstockübergabe beim Frühjahrskonzert der Marktmusik St. Dionysen

„Mögest du das Orchester stets zum Klingen bringen“ – mit diesen Worten übergab Kapellmeister Hans-Peter Raffer beim diesjährigen Frühjahrskonzert der Marktmusik St. Dionysen, welches am 8. März im Kultursaal Oberaich stattfand, den Taktstock nach 20-jähriger Tätigkeit an seinen Nachfolger Sebastian Lengger.
Im gut besuchten Konzertsaal begleiteten die zahlreich erschienenen Zuhörer den Musikverein unter dem Motto „Best Of“ auf einer musikalischen und gedanklichen Reise durch die vergangenen zwei Jahrzehnte. Im „Zeit-Raffer“ – wie es der Moderator Marcus Weberhofer charmant ausdrückte – gaben die rund 40 Musiker unter anderem Tirol 1809, WOSN, Man in the Ice und Oregon zum Besten. Die Anwesenheit der Brucker Stadtpolitiker, allen voran Bürgermeister Peter Koch, sowie vieler Mitglieder der Blasmusikbezirksverbandsleitung unter Obmann Christian Schwab waren eine wertschätzende Geste.
Hans-Peter wurde – als krönender Abschluss – zum Ehrenkapellmeister der Marktmusik St. Dionysen ernannt und bekam vom österreichischen Blasmusikverband ehrenvollerweise die Verdienstmedaille in Gold überreicht. Die verdienstvolle und 20-jährige Tätigkeit wurde von den Gästen und Musikern mit Standing Ovations gewürdigt.

Autor:

WOCHE Bruck/Mur aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen