Wisst's eh: Sicherheit geht vor!

3Bilder

Vor ca. vier Jahren entstand das erste Video von Stephan Rossegger, in dem er Sicherheitstipps für die Handhabung von Maschinen in der Ausbildungsstätte gab. Grund dafür war der Lehrlingstag beim Landring Weiz. Ziel war es, den Landring und die dort stattfindende Lehrlingsausbildung vorzustellen. Gefilmt wurde von einem Arbeitskollegen während der Mittagspause, geschnitten hat Stephan Rossegger das Video daheim am PC. Später auf Youtube blieb es lange unentdeckt. Erst vor etwa einem Jahr wurde der Kurzfilm verbreitet und viele sprachen ihn darauf an. Dem ORF blieb das Talent von Stephan auch nicht lange verborgen. Mittlerweile hat er eine ganze Serie für die ORF-Sendung „Frühlingszeit“ abgedreht.

Sicherheit, ganz persönlich
Privat lebt Stephan Rossegger mit seiner Familie in Baierdorf bei Anger. Zu seinen Hobbys zählen keine Klassiker wie Sport oder Fernsehen. Stephan sammelt nämlich Motorsägen der Marke Stihl. An die 30 Stück dieser Geräte hat er schon in seiner Werkstatt, die auch einer der Drehorte für die Kurzfilme des ORF war. Die älteste Motorsäge ist eine Zweimannsäge von Stihl aus den 50er-Jahren. Sein ganzer Stolz ist sein Oldtimer-Traktor, den er selbst restauriert hat. Es handelt sich dabei um einen Lindner BF22A mit Allrad, Bj. 1965, in den er an die 400 Arbeitsstunden investierte.

Zukunft, mit Sicherheit
Was die Zukunft der Sicherheitstipps von Stephan Rossegger im ORF angeht, wird noch verhandelt. Eine Fortsetzung wird es bestimmt in irgendeiner Form geben, es soll aber unbedingt ein Höhepunkt werden. Seine Fans werden täglich mehr, so hat ihm ein ORF-Mitarbeiter auch eine Fanseite auf Facebook eingerichtet. Auf dieser wird nach Themen für weitere Folgen der Sicherheitstipps gesucht. Fix ist schon jetzt, dass Stephan auf dem Boden bleiben will und sich nichts von seinem Berühmtwerden erhofft. Er will einfach bleiben, wie er ist.

Exklusiver Sicherheits-Tipp
Für unsere WOCHE-Leser hat Stephan Rossegger einen exklusiven Sicherheits-Tipp: Bevor man seine Gartengeräte im Frühjahr zum ersten Mal benutzt, sollte man alle motorisierten und elektrischen Werkzeuge in einer Fachwerkstätte überprüfen lassen. Es geht dabei z. B. um die Kettenbremse bei der Motorsäge oder die Motorstopp-Funktion beim Rasenmäher. Wenn diese Sicherheitsvorrichtungen nicht funktionieren: „… dann kaunst di grausli juckn. Des kau so richtig ins Aug geh‘n, und Augn, jo Augn hot a jeda nur zwoa.“

STECKBRIEF
Geburtstag: 12. 3. 1991
Beruf: Landmaschinentechniker beim Landring Birkfeld
Lebensmotto: „Wos‘t heut richtn kaunst, sullst nit auf morgn vaschiabn.“
Lieblingsessen: Hauptsache Fleisch, denn „A fleischloser Tog is a verhauter Tog.“
Familienstand: Vergeben
Lieblingswerkzeug: Motorsäge
Hobbys: Stihl-Motorsägen sammeln und restaurieren, Ausfahrten mit seinem eigenen Oldtimer-Traktor, Oldtimer-Traktoren restaurieren, Oldtimer-Märkte

Autor:

Barbara Vorraber aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.