Bruck Oberaich
Kraftwerkbau geht zügig voran

Die Bauarbeiten schreiten voran.

Die Arbeiten am Kraftwerk der Stadtwerke Bruck in Oberaich schreiten zügig voran. Im ersten Bauabschnitt wurden auf der rechten Muruferseite zwei Wehrfelder errichtet und die notwendigen Wehrklappen eingebaut. Diese werden künftig den Pegelstand der Mur so regeln, dass sowohl für die Turbinen im Wehrkraftwerk als auch für die Turbinen im E-Werk Murinsel die optimale Wassermenge für die Stromerzeugung zur Verfügung steht.
Mittlerweile wurde die Mur umgeleitet und fließt nun durch die beiden neuen Wehrfelder, sodass mit der Errichtung des Krafthauses begonnen werden konnte, das aber nicht am Ufer errichtet, sondern als sogenanntes Pfeilerkraftwerk direkt in die Wehranlage integriert wird. Im Endausbau werden hier zwei Kaplan-Turbinen Platz finden.
Die fünf Zwillingsturbinen des Krafthauses Murinsel wurden bereits im Sommer ausgebaut und zu einem Spezialunternehmen in Kärnten transportiert, wo sie einer gründlichen Revision unterzogen werden, bevor sie im kommenden Jahr wieder ihren Dienst im E-Werk Bruck antreten werden.
Insgesamt werden rund 25 Millionen Euro in den Kraftwerksumbau investiert. Nach der Fertigstellung wird die Anlage um 30 Prozent mehr Strom produzieren, konkret rund 35 Gigawattstunden pro Jahr, was in etwa dem Bedarf von 8000 Haushalten entspricht. Für die Dauer der Bauarbeiten wurde die Anlage komplett vom Netz genommen, die neuerliche Inbetriebnahme wird voraussichtlich im Sommer 2021 erfolgen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen