Kapfenberg spezial
Kulturpreis für junge Geigerin

Der Kulturnachwuchspreis der Stadt Kapfenberg wurde heuer an Jenny Gheorghita überreicht.
2Bilder
  • Der Kulturnachwuchspreis der Stadt Kapfenberg wurde heuer an Jenny Gheorghita überreicht.
  • Foto: Stadtgemeinde Kapfenberg
  • hochgeladen von Angelika Kern

Jenny Gheorghita erhielt den Kapfenberger Kulturnachwuchspreis.

Sie spielt Geige, seit sie fünf Jahre alt ist, und das auf allerhöchstem Niveau. Die gerade erst 15 Jahre alt gewordene Jenny Gheorghita studiert bereits jetzt an der Universität und nimmt dafür einiges auf sich. "Mit zehn Jahren wurde ich in die Hochbegabten-Klasse im Fach Violine bei Professor Emilio Percan aufgenommen und seitdem studiere ich an der Kunst Universität Graz." Meist verbringt sie ihre Wochenende dort, teilweise fährt sie auch wochentags dorthin. "Neben dem Gymnasium in Kapfenberg ist das nicht immer ganz einfach, aber ich mach das gern", sagt Jenny.

Große Herausforderung

Geige zu spielen ist für sie etwas ganz Besonderes: "Allein das Instrument ist faszinierend. Das zu beherrschen ist eine Herausforderung, das braucht viel Zeit, Arbeit, Konzentration und Geduld. Ich liebe es daran zu arbeiten, ich liebe Musik. Der Klang der Violine ist einzigartig, es kann Emotionen und schöne Gefühle hervorrufen."
Für ihre außergewöhnlichen Leistungen bekam sie am vergangenen Donnerstag im Kulturzentrum den Kulturnachwuchspreis der Stadt Kapfenberg aus den Händen von Bürgermeister Fritz Kratzer überreicht. Jenny dazu: "Der Kulturnachwuchspreis ist für mich eine große Ehre. Einen besseren Halt kann ich mir nicht vorstellen. Das ist der schönste Preis für mich."

Der Kulturnachwuchspreis der Stadt Kapfenberg wurde heuer an Jenny Gheorghita überreicht.
Autor:

Angelika Kern aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen