Bruck im Derby obenauf

Bruck-Kapitän Merl (l.) gegen Thoams Sabitzer.
  • Bruck-Kapitän Merl (l.) gegen Thoams Sabitzer.
  • Foto: Dormann
  • hochgeladen von Siegfried Endthaler

KSV Amateure – Bruck 1:3 (1:1). Tore: Grabovac bzw. Schicker, Wohlmuth, Mehaj. „In der ersten Halbzeit ein super Auftritt von uns. Nach dem Seitenwechsel war es ein offener Schlagabtausch. Leider hat uns die gelb-rote Karte von Grabovac das Genick gebrochen“, analysierte KSV-Trainer Karl-Heinz Kubesch kurz nach dem Schlusspfiff. Sein Team ging in der 9. Minute durch Ivan Grabovac in Führung, ehe Andreas Schicker in der 32. Minute zum 1:1 traf. In der Schlussphase setzten sich die routinierteren Brucker durch. Ausgerechnet Ex-KSV Stürmer Oliver Wohlmuth traf zum 1:2 (81.), ehe Flamur Mehaj für den Endstand sorgte (90.). Kubesch: „Wir sind für unsere Leistung nicht belohnt worden, aber spätestens im Frühjahr werden wir die für den Klassenerhalt nötigen Punkte machen.“
DSV Leoben – Liezen 3:3 (1:3). Tore: Giermair, Hubmann, Kabashaj bzw. Josipovic (2), Wallner. Nach der Führung durch Mario Giermair gerieten die Donawitzer noch vor der Pause 1:3 in Rückstand. Danach trafen Christoph Hubmann und Meriton Kabashaj zum 3:3-Endstand, dem bereits vierten DSV-Unentschieden in Folge.
Trofaiach – Wildon 3:3 (1:0). Tore: Curic (2), Niederl bzw. Sundl, Spreco, Pinnitsch. Umstrittene Schiedsrichterentscheidungen und acht Minuten Nachspielzeit, in der die Wildoner zwei Tore erzielten, brachten die Trofaiacher um ihren zweiten Saisonsieg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen