Junge Wilden im KSV-Dress überzeugen beim Tennis-Landesliga-Hit!

Gleich zum Auftakt der diesjährigen steirischen Wintermeisterschaft in der Landesliga A ging es für die Spieler von KSV-Böhler Edelstahl gegen den Vorjahresmeister ESV Bruck/Mur. Und einmal mehr zeigten die Böhlerstädter das man nicht nur auf Augenhöhe mit den Topteams der Steiermark ist, sondern auch das die Zukunft unseren Jungs gehört. Im Derby gegen Bruck standen mit Fabian Gruber, Jakob Sommerauer und Alexander Schager drei obersteirische U21 Spieler auf den ersten drei Rängen in der Aufstellung. Markus Mitterbäck, fixer Bestandteil des Kapfenberger Spitzentennis rundete die Aufstellung des KSV ab. Trotz der Ausfälle des verletzten Daniel Meier und des beruflich verhinderten Daniel König brachte man den Vorjahreschampion Bruck/Mur an den Rand einer Niederlage und holte ein mehr als verdientes 3-3 Unentschieden.

Fabian Gruber eröffnete das Spiel mit einem echten Tenniskrimi gegen Lukas Labitsch. Ein hochklassiges Duell mit dem besseren Ende für den 20-jährigen Gruber im KSV-Dress. Mit 12:10 im Champions Tiebreak des dritten Satzes stellte Gruber auf 1:0 für die Böhlerstädter. Der 18-jährige Nachwuchsmodell Kapfenberg Spieler Jakob Sommerauer unterlag dem gestanden Landesliga Spieler im Dress der Brucker Andreas Kopp in zwei Sätzen, lieferte aber abermals eine gehörige Vorstellung seines Talents ab. Alexander Schager, 20-jähriger Leobner im Dress des KSV brachte die Heimmannschaft wieder in Führung. Auch Schager hatte mit Christian Mayer ebenfalls einen erfahrenen Landesligaspieler als Gegner in der Kapfenberger Tennishalle. Nach dem spannenden Gewinn des ersten Satzes im Tiebreak ließ Schager nichts mehr anbrennen und setzte sich in zwei Sätzen durch. Christian Mayer, Obersteiermark-Referent des steirischen Tennisverbandes konnte sich selbst davon überzeugen das auch Kapfenberg mehr als nur angekommen auf der Tennislandkarte ist. Bei seinem Landesliga A Debüt hielt Markus Mitterbäck gegen den stark aufspielenden Brucker Laurin della Pietra im ersten Satz lange mit, musste sich aber schließlich mit 5-7 geschlagen geben. Mit einem 6:1 im zweiten Satz stellte Della Pietra auf 2-2 nach den Einzelspielen.

Die Entscheidung musste also im Auftaktschlager in den Doppelspielen fallen. Fabian Gruber und Jakob Sommerauer gewannen das erste Doppel souverän gegen Kopp/Mayer mit 6:2 und 6:4. Für den ESV Bruck/Mur galt es nun die drohende Niederlage im zweiten Doppel abzuwehren. Labitsch/della Pietra taten sich gegen toll aufspielende Außenseiter Schager/Mitterbäck sichtlich schwer und entschieden die Begegnung knapp mit 7:6 und 6:3 für sich.

Ein gerechtes Unentschieden zweier Mannschaften die sich absolut auf Augenhöhe befunden haben und mit Sicherheit auch heuer zu den Topteams der steirischen Wintermeisterschaft zu zählen sind.

KSV Tennis-Böhler Edelstahl - ESV Bruck/Mur 3:3 (2:2)
Landesliga A - Steir. Wintermeisterschaft, Tennishalle Kapfenberg

Wo: Tennishalle, 8605 Kapfenberg auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen