06.10.2014, 09:36 Uhr

Acht Drogendealer konnten festgenommen werden

Sichergestelltes Suchtgift in für Konsumenten abgepackten Mengen. (Foto: KK)

Grazer Kriminalisten gelang es nach umfangreichen Ermittlungen acht Drogendealer festzunehmen und 13 Kilogramm Marihuana im Straßenverkaufswert von 130.000 Euro sicherzustellen.

Bereits Ende Juli, konnten Kriminalisten des Stadtpolizeikommandos Graz, Fachbereich 3, eine 27-jährige Afrikanerin, die als Drogenkurierin in einem Reisezug von Italien nach Graz unterwegs war, aufgreifen und festnehmen. Die Tatverdächtige war mit einem Reisekoffer, in dem sich fünf Kilogramm Marihuana befanden, unterwegs. Die Tatverdächtige, die geständig war, wurde nach den Einvernahmen in die Justizanstalt Graz Jakomini überstellt und das Suchtgift sichergestellt.
Nach der Festnahme dieser Suchtgiftkurierin ergaben sich im Zuge der Ermittlungen sieben weitere Tatverdächtige in Graz und Bruck an der Mur wohnhafte Asylwerber im Alter zwischen 19 und 34 Jahren. Den Tatverdächtigen, die aus Westafrika stammen, konnte innerhalb der letzten vier Monate der Verkauf von mindestens 50 Kilogramm Marihuana im Straßenverkaufswert von 500.000 Euro nachgewiesen werden.
Als die Tatverdächtigen vor wenigen Tagen eine Lieferung von fünf Kilogramm Marihuana von einem 30-jährigen aus Italien stammenden Kurier erwarteten, der das Suchtgift in einem Reisezug nach Graz lieferte, wurde der Kurier festgenommen und das Suchtgift sichergestellt.
In weiterer Folge wurden die Abnehmer an ihren Wohnadressen festgenommen. Bei den gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchungen konnten die Kriminalisten rund ein Kilogramm Marihuana sicherstellen.
Die sieben Tatverdächtigen, die zum Teil geständig waren, wurden wegen Suchtgifthandels in die Justizanstalt Graz Jakomini überstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.