04.12.2017, 10:48 Uhr

Bahnhof Mariazell wird modernisiert

Landesrat Anton Lang, Bürgermeister Seebacher, Landesrat Karl Wilfing (Foto: KK)

Die Länder Niederösterreich und Steiermark haben sich darauf geeinigt, gemeinsam mit der Gemeinde den Bahnhof Mariazell zu modernisieren. Dafür werden insgesamt rund fünf Millionen Euro investiert, die zu gleichen Teilen zwischen den Ländern aufgeteilt werden.

„Der Bahnhof Mariazell ist für die Bundesländer Niederösterreich und Steiermark gleichermaßen von Bedeutung. Eine zeitgemäße Umgestaltung inklusive Herstellung der Barrierefreiheit und der optimalen Verknüpfung aller Verkehrsträger liegt daher im Interesse beider Länder“, so der niederösterreichische Verkehrslandesrat Karl Wilfing.
Bei einem gemeinsamen Lokalaugenschein haben Karl Wilfing und Anton Lang, der für Verkehr zuständige Landesrat der Steiermark, festgehalten, dass der Bahnhof mit seiner teilweise noch aus dem 19. Jahrhundert stammenden Infrastruktur und der fehlenden Barrierefreiheit nicht mehr zeitgemäß ist. Künftig soll den Fahrgästen ein moderner, kundenfreundlicher Bahnhof zur Verfügung stehen. Landesrat Lang bestätigt, dass „die Bedeutung der Mariazellerbahn für die Gemeinde Mariazell und die touristische Wertschöpfung in der Region unverzichtbar sind.“

Der Gastgeber des Treffens, Bürgermeister Manfred Seebacher, bedankte sich für die vergangenen Investitionen des Landes Niederösterreich in die Mariazellerbahn und die nun erzielte Einigung zur Modernisierung des Bahnhofes.
Auf Grundlage dieser Einigung wird die NÖVOG die weitere Planung des Vorhabens durchführen. Die Umsetzung des Projekts ist für kommende Legislaturperiode geplant.

Mariazellerbahn und die Steiermark

Die Mariazellerbahn verkehrt zwischen St. Pölten und Mariazell. Rund fünf Kilometer der Bahnstrecke liegen in der Steiermark. Der Bahnhof Mariazell ist als Endbahnhof mit ca 50.000 Fahrgästen pro Jahr einer der stärksten frequentierten Bahnhöfe entlang der Strecke. Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigt, dass 50 Prozent der touristischen Wertschöpfung der Mariazellerbahn auf die Steiermark entfallen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.