17.10.2014, 14:09 Uhr

Eine besondere Reise hoch in den Lüften

(Foto: KK)

Gleitschirmpiloten vom Präbichl feiern mit Passagieren Erfolge bei österreichischer Staatsmeisterschaft.

LEOBEN/PRÄBICHL. Wie ein Vogel durch die Luft fliegen zu können war schon immer ein Traum der Menschheit.
Mit einer Ausrüstung die in einen Rucksack passt und weit weniger als zehn Kilogramm wiegen kann, können Gleitschirmpiloten heute diesen Traum leben. Ein paar schnelle Schritte von einem Berghang genügen und schon gleitet der Pilot lautlos durch die Lüfte.

Zu zweit in die Luft

Das dies jedoch nicht nur Piloten vorbehalten ist, sondern auch Passagiere dieses Abenteuer bei einem Tandemflug miterleben können, bewiesen Ingolf Kircher aus Leoben und Thomas Leitner aus Feistritz bei Knittelfeld, beide Mitglieder des Soaring Clubs Präbichl.
Bereits im Mai konnte Thomas Leitner seine Passagierin mit auf eine 155 Kilometer lange Reise durch die Luft nehmen: Gestartet wurde vom Stoderzinken, nahe Gröbming im Ennstal.
Vorbei am Dachstein, Radstadt und St. Johann im Pongau, führte sie ihr Weg nach Zell am See, wo sie kehrt machten. In insgesamt etwas über sechs Stunden schafften sie es sogar wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurückzukommen.


Österreichischer Rekord

Neben wunderbaren Ausblicken auf die heimische Bergwelt, erlangten sie durch diesen Flug auch den österreichischen Rekord im Tandemstreckenfliegen (Streckenfliegen mit Passagier). Mit zwei weiteren Tandemflügen konnte Thomas Leitner mit seinem Skywalk Schirm "Join't 3" die Österreichische Streckenflug Staatsmeisterschaft 2014 in der Kategorie Tandem nach 2013 erneut für sich entscheiden.
Ingesamt 120 Kilometer legte sein Vereinskollege Ingolf Kircher mit seinen Passagieren am Nova Schirm "Bion" bei den besten drei Flügen in der Steiermark, Kärnten und Slowenien in dieser Saison zurück. Damit schaffte er es in der Staatsmeisterschaft Kategorie Tandem mit dem dritten Platz ebenfalls auf das Siegerpodest.
Neben diesen Erfolgen zeigten Soaring Club Mitglieder mit weiten Flügen von bis zu 180 Kilometer vom Hausberg Polster auch welches fliegerische Potential die Heimatregion aufweist.
Wer Interesse am Flugsport hat und auch davon träumt wie ein Vogel durch die Lüfte zu segeln, kann sich beim Soaring Club Präbichl, zu finden im Internet auf www.soaringclub.net, über die Möglichkeiten zu dieser Sportart informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.