22.05.2017, 13:39 Uhr

Integra Cup geht in die 17. Runde

Die Organisatoren und Sponsoren des 17. Integra Cups sind schon voller Vorfreude auf den großen Event.

Am 31. Mai wird in Kapfenberg wieder Integration am Fußballplatz sichtbar.

Mit 19 gemeldeten Klassen und rund 350 teilnehmenden Kindern geht am kommenden Mittwoch der 17. Integra Cup, ein Kleinfeldfußballturnier für Integrationsklassen in der Steiermark, im Franz Fekete-Stadion in Kapfenberg über die Bühne. Organisiert wird die Veranstaltung in bereits bewährter Manier vom ÖZIV Steiermark mit Präsident Günter Trub, heuer mit dabei ist auch der Verein Sportbündel mit Martin Sommerauer, der in diesem Rahmen zum 9. Special Sports Day in der Mehrzweckhalle Kapfenberg lädt.
Die Teilnehmer kommen aus der Steiermark, Ungarn und Slowenien und treten in Gruppen von je sieben Spielern (sechs plus eins) in einem Kleinfeldfußballturnier gegeneinander an. Voraussetzung dafür ist, dass in jeder Mannschaft zumindest ein Integrationskind mit am Feld ist.
Zur Präsenation des Programmes am Montag bei McDonalds in Bruck war neben Vertretern der Sponsoren auch Landesrätin Ursula Lackner gekommen. Sie betonte die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen, besonders im Hinblick darauf, dass Kinder so auf natürliche Art und Weise lernen, mit dem Thema Behinderung umzugehen.
Als Rahmenprogramm wird es neben dem Fußballturnier von 9 bis 16 Uhr rund um das Stadion zudem einen Rohllstuhlparcours, Trike fahren, Boccia, Bogenschießen sowie eine Feuwehrvorführung geben. Für die Versorgung der Teilnehmer sorgt das Rote Kreuz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.