25.01.2018, 12:08 Uhr

Wehr- und Wahlversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Aflenz Kurort

(Foto: FF Aflenz/Kurort)

Im 144 Bestandsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Aflenz Kurort konnte Andreas Lenger, in gesundheitlich bedingter Vertretung von Robert Holosch, 51 Kameradinnen und Kameraden begrüßen.

Als Ehrengäste begrüßte Bürgermeister Hubert Lenger, die Feuerwehrärztin Ursula Parsche, den Bereichsfeuerwehrkomandanten Reinhard Leichtfried sowie den zuständigen Abschnitts-Kommandanten Gilbert Krenn und das Kommando der FF Graßnitz Kurt Tschuschnigg.

Im ausführlichen Tätigkeitsbericht des Kommandantenstellvertreters wurde die Leistungsbilanz der Feuerwehr vorgebracht. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 50 aktive, zehn im Reservestand sowie drei Ehrenmitglieder.
Erfreulich sind drei Neuzugänge im letzten Jahr: Elias Kroissenbrunner, Lukas Kohlbacher und Katharina Krenn.

Eine beachtliche Bilanz im vergangenen Berichtsjahr kann die FF Aflenz Kurort vorweisen.
38 Einsätze mit 520 Mannstunden; 31 Übungen mit 1.036 Mannstunden; 216 Tätigkeiten mit 5.062 Mannstunden sind gesamt 6.618 ehrenamtlich erbrachte Stunden.
Erfreulich ist auch, dass 16 Kameradinnen und Kameraden mindestens einen Feuerwehrkurs in der Feuerwehrschule besucht haben.
Ein großer Zeitaufwand wurde erstmalig an Übungen für die Branddienstleistungsprüfung gelegt, welche mit vier Trupps positiv abgeschlossen werden konnte.

Angelobt und zum Feuerwehrmann befördert wurden die Kameraden:
Elias Kroissenbrunner, Lukas Kohlbacher und Tobias Aigner. Nach der Angelobung wurde noch Anton Narenhofer zum Oberbrandmeister befördert.

Nach der Wehrversammlung fand die Wahlversammlung statt. Unter dem Vorsitz von Reinhard Leichtfried wurde das Kommando neu gewählt. Das neue Kommando für die nächsten vier Jahre bilden Andreas Lenger und Christian Klammer. Reinhard Leichtfried dankte in seinen Grußworten Robert Holosch für seine vorbildliche Arbeit als Kommandant der letzten Jahre, hob nochmals seine Leistung beim Bau des neuen Rüsthauses hervor und wünschte für seine Genesung alles Gute und viel Kraft.

Gilbert Krenn lobte die perfekte Zusammenarbeit unter den Feuerwehren im Abschnitt Aflenz sowie die Mithilfe beim Hochwassereinsatz letzten Sommer in Etmissl.

Das erste Mal war auch das Kommando der FF Graßnitz zur Wehrversammlung geladen. Kurt Tschuschnigg hob die gute Zusammenarbeit hervor und bedankte sich für den Besuch bei den Veranstaltungen seiner Wehr im vergangenen Jahr.

Bürgermeister Hubert Lenger gratulierte dem neuen Kommando, bedankte sich für die Arbeit des scheidenden Kommandanten und lobte ebenfalls die gute und sehr freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Gemeinde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.