06.10.2017, 12:35 Uhr

Wirtschaft und Kultur vereint

So ein Theater am frühen Morgen! Das 18. Wirtschaftsfrühstück im Dachbodentheater war etwas anders. (Foto: Stadt Bruck/Maili)

Das 18. Brucker Wirtschaftsfrühstück fand im Dachbodentheater 2.0 statt.

"Mir persönlich wäre ja ein Wirtschaftsdinner lieber gewesen als ein Wirtschaftsfrühstück", scherzte Andi Peichl anlässlich des Wirtschaftsfrühstücks vergangenen Donnerstag ob der frühen Beginnzeit. Dennoch wurden die zahlreichen Gäste von den beiden Gastgebern Andi Peichl und Fritz Kabinger freundlich in den neuen Räumlichkeiten begrüßt, die seit kurzem die neue Heimat des Dachbodentheaters 2.0 darstellen.
Organisator Siegfried Nerath betonte in seiner Begrüßungsrede, mit dieser Veranstaltung bewusst eine Verbindung zwischen Kultur und Wirtschaft schaffen zu wollen, da ja die Räumlichkeiten auch für Veranstaltungen aller Art angemietet werden können. Eine Verbindung zur Stadtgemeinde sei ebenfalls von großer Bedeutung, ist doch das Dachbodentheater neben den Einnahmen aus den Kartenverkäufen, der Gastronomie und der Raumvermietung auf die Subventionen der Stadt Bruck angewiesen.
Speziell gedankt wurde in diesem Zusammenhang dem Vermieter Sascha Auer, der im Dachbodentheater, das er persönlich als Einrichtung sehr wertschätzt, zudem einen zusätzlichen Frequenzbringer für sein City Center sieht und sich daher bei der Ausverhandlung des Mietpreises sehr entgegenkommend zeigte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.