17.07.2017, 12:33 Uhr

Krimi wird in Weiz fortgesetzt

Der gebürtige Leobner Niki Mayr-Melnhof führt in der Meisterschaft. (Foto: Illmer)

Rallye.

Ein Rekordstarterfeld matcht sich Freitag und Samstag bei der Rallye Weiz, dem fünften Lauf zur österreichischen Staatsmeisterschaft, um Punkte. Gleich 92 Teams, darunter 22 aus dem Ausland, starten bei der 6. Rallye Weiz, ihre Boliden.
Eng wie schon lange nicht ist's vor dem beliebtesten Rennen (von der IG Rallye gewählt) im Kalender an der Spitze. Der gebürtige Leobener Niki-Mayr Melnhof führt mit seinem Fiesta R 5, hat 55 Punkte auf seinem Konto. Dahinter lauern Staatsmeister und Weiz-Vorjahressieger Hermann Neubauer (53) und Raimund Baumschlager (49), der die Rallye bereits vier Mal gewinnen konnte, mit ihren WRC-Boliden. Auch der Trofaiacher Michael Röck, "Racing Rookie 2016", Zweiter in der Divison C2, ist wieder am Start.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.