Landeschorverband Steiermark
Dominikus Plaschg ist der neue Präsident

Ich gestalte gerne - Dominikus Plaschg

STAINZ. - „Ich habe es mir lange überlegt“, wollte Dominikus Plaschg die Führungsrolle im Chorverband Steiermark erst nach Pensionsantritt übernehmen. Bei der Mitgliederversammlung in Leibnitz ist es – einstimmig - aber doch früher passiert: Der Stainzer Agrarpädagoge und langjährige Obmann der Chorgemeinschaft Stainz wurde zum Präsidenten gewählt. Er ist damit Herr über 500 Chöre, Singgruppen, -schulen und rund 10.000 Sänger. „Sie ist unsere Zukunft“, setzte er die Forcierung des Nachwuchses auf die Prioritätenliste. Die Pandemie, so der Neo-Präsident, habe die Vereine im oberen Alterssegment stark getroffen.
Das Aufgabengebiet des Präsidenten kann als umfassend beschrieben werden. Hinter dem biederen Begriff Sänger fördern steht eine Unmenge an regionalen und landesweiten Aktivitäten für die Sänger und Chorleiter. „Der Zugang soll niederschwellig sein“, verweist Plaschg auf die jüngsten Veranstaltungen in St. Martin und Hatzendorf, zu der auch Kinder eingeladen waren. Am 17. September beim Chortag im Stieglerhaus in St. Stefan gilt das Motto 60+, während bei Chor aktuell am 2. Oktober und bei der Robert-Stolz-Gala am 14. November in Graz die ganze Breite der Sangesfreude vertreten sein soll. Das Singen, so das Credo, solle man ja vor allem auch der Gemeinschaft wegen pflegen. Wieder die Jugend: „Wir werden in die Schulen gehen“, hat er das Projekt Meistersingerklasse und die Überlegung im Kopf, dass sich Jugendliche eher in einer Gruppe als allein für ein Mitmachen entscheiden.

Umfassendes Wirken

An eine aktive Vereinsführung ist der neue Präsident gewöhnt. „Ich gestalte gerne“, liegt ihm die Rolle als einem, der vorausgeht. Das war so in seiner Zeit als Obmann der Chorgemeinschaft Stainz, schwang in den zwanzig Jahren als Regionsobmann Deutschlandsberg mit und begleitete ihn auch in seiner Funktion als Vizelandesobmann des Chorverbandes. Um einige der durchgeführten Veranstaltungen mit dem Gesangsverein Stainz, der unter seiner Ägide zur Chorgemeinschaft wurde, aufzuzählen: Europäischer Kultur- und Choraustausch mit Chören aus Deutschland, England, Italien oder Ungarn, Mitwirkung bei der Styriarte, Mitorganisation des Avantgarde-Chorprojekts „Ein weststeierischer Wasserfall“, des landesweiten Chorfestivals Opus Styria, Ausrichtung der Alpenländischen Chorweihnacht AGACH und zahlreicher Chorwerkstätten (Weiterbildungen) und Bezirkssingen in der Region. Mit seinen hochkarätigen Konzerten in der Landwirtschaftlichen Fachschule dürfte er sich – in seiner Bescheidenheit macht er es aber nicht – als Ideengeber für die Kulturinitiative StainZeit betrachten.
Ein kurzer Lebenslauf oder Steckbrief, wie Dominikus Plaschg (62) es bezeichnet: Er wurde in Gnas geboren, siedelte sich 1980 wegen seiner Position als Lehrer an der LFS Stainz in Rassach an. Neben der Arbeit in der Klasse versuchte er von Beginn an, den Schülern das Singen näherzubringen. „Bei Absolvententreffen werde ich oft darauf angesprochen“, scherzt er, dass die Singeinheiten (auch an anderen Schulen) besser in Erinnerung geblieben sind als die Unterrichtsfächer. Als Zusatzaufgabe engagierte er sich auch in der Personalvertretung der steirischen Landwirtschaftslehrer, heute ist deren Bundessprecher. Verheiratet ist er mit Ehefrau Franziska, die beiden haben die Kinder Benedikt und Dominika.
Ein wichtiger Grund, warum er sich zur Übernahme der Präsidentschaft entschlossen hat: Im Vorstand wirken kreative und einsatzfreudige – darunter Kassenleiter Gerald Waldbauer aus Trahütten - Persönlichkeiten mit. „Damit“, ist Dominikus Plaschg überzeugt, „sollte eine positive Entwicklung möglich sein.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen