Der Vinzimarkt Deutschlandsberg startet neu

Peter Strohmeier von der Sparkasse (Bildmitte) überreicht einen Scheck an GF Rene Hubmann, Ernst Summer und Pfarrer Wolfgang Pucher (v.l.)_Foto: Hans Ast
  • Peter Strohmeier von der Sparkasse (Bildmitte) überreicht einen Scheck an GF Rene Hubmann, Ernst Summer und Pfarrer Wolfgang Pucher (v.l.)_Foto: Hans Ast
  • Foto: Hans Ast
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Aus wirtschaftlichen Gründen musste bekanntlich der Vinzimarkt in Deutschlandsberg vorübergehend geschlossen werden. „Das Ziel, den Markt mit den Erlösen aus dem Verkauf zu betreiben, konnten wir nicht mehr erreichen. Daher war ein neues Konzept notwendig“, betonte Bürgermeister Ernst Summer als Obmann der Vinzigemeinschaft. Die Bemühungen um eine Weiterführung haben nun Früchte getragen. Ein neuer Standort wurde in der Unteren Schmiedgasse gefunden. Dankenswerter Weise kommt die Familie Erber mit einer äußerst günstigen Miete der Gemeinschaft entgegen, wodurch die Kosten des laufenden Betriebes leichter zu finanzieren sind. Außerdem hat die Steiermärkische Sparkasse vorerst die Miete für ein Jahr übernommen und durch Regionalstellenleiter Peter Strohmeier und Filialleiter Franz Flori einen Scheck von 4000 Euro an Summer überreicht. Weiters wurde vom TEZ Georgsberg durch LAbg. Manfred Kainz und Jose Baier ein geeignetes Fahrzeug zur Verfügung gestellt, mit dem Geschäftsführer Rene Hubmann die Verkaufsgüter von den einzelnen Märkten und Firmen im gesamten Bezirk abholen kann. Auch die Öffnungszeiten wurden auf Dienstag und Freitag Vormittag sowie auf Donnerstag Nachmittag verkürzt.
„Alle diese Aspekte einschließlich des Sponsorings etlicher Firmen ermöglichen eine Fortführung des Vinzimarktes“, freute sich der Obmann bei der Eröffnung. Doch ohne die große Unterstützung von Pfarrer Wolfgang Pucher hätte er nicht den Mut gehabt, den Markt wieder zu eröffnen, gestand Summer. Pucher verwies darauf, dass sich die Vinzigemeinschaft schon immer um die Ärmsten gekümmert habe.
Deshalb sei er über die Wiedereröffnung sehr stolz. Bürgermeister Josef Steiner als Vorsitzender des Sozialhilfeverbandes strich die Bedeutung des Vinzimarktes für den Bezirk hervor. Text und Foto: Hans Ast

Wo: Deutschlandsberg, Deutschlandsberg auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen