ST. STEFAN BEZWINGT IN MITREIßENDEM SPIEL ST. NIKOLAI - TILLMITSCH

Doppeltorschütze Lukas Wenzl
  • Doppeltorschütze Lukas Wenzl
  • hochgeladen von Alois Rumpf

Tore: 2x Wenzl, Wenig,Reinbacher
Matchballspende: Kapellengemeinschaft Zirknitzberg
Nach der Auftaktniederlage auswärts gegen Dobl in der Auftaktrunde galt es nun im ersten Heimspiel der neuen Meisterschaft gegen die neu fusionierte Mannschaft St. Nikolai-Tillmitsch die ersten Punkte zu holen. Bereits in der dritten Minute fiel mit der roten Karte für den Abwehrspieler Rupp der Gäste und dem einhergehenden Elfer – er hatte als letzter Mann Stoisser zu Fall gebracht – eine kleine Vorentscheidung. Den Strafstoß verwandelte Wenig sicher. Mit diesem komfortablen Vorsprung konnte St. Stefan befreiter aufspielen. Die Gäste konnten den frühen Ausschluss weitestgehend kompensieren und kamen mit schnellen Angriffen und guten Einzelaktionen zu guten Chancen. St. Stefan wiederum zeigte schöne Spielzüge über die Seiten. Dafür verantwortlich zeigten sich links Lukas Wenzl und rechts Stefan Schmölzer, die beide sehr gute Leistungen boten. Eine Co-Produktion der beiden führte in der ersten Halbzeit zum verdienten Tor zum 2:0.
Nach der Pause hatte sich das Blatt gänzlich zu Gunsten der Gäste gewendet. St. Stefan verstand es nicht die Räume entsprechend eng zu machen und ließ somit zu, dass die Tillmitscher trotz Unterzahl immer besser ins Spiel kamen. Bis zur 70. Minute hatten die Leibnitzer den Rückstand zur Gänze aufgeholt. Das Spiel drohte sogar zu kippen als man wenig später nach einem schweren Abwehrfehler sogar den Gegentreffer zum 2:3 einstecken musste. Doch die Heimischen hatten sodann den Ernst der Lage erkannt und arbeiteten sich in das Spiel zurück. Ein Doppelschlag von Reinbacher und Wenzl eine viertel Stunde vor Schluss führte wieder zur 4:3 Führung von St. Stefan. Die letzten Minuten verliefen in einem wahren Krimi mit Chancen für beide Mannschaften weiterhin spannend. Die Schilchertruppe brachte den Sieg ins Trockene und hat nun nach dieser sehenswerten Partie drei Punkte auf dem Konto.
SVU RB ST. STEFAN OB STAINZ – MARIA LANKOWITZ 0 : 7 (0:2)
Aus dem Steirercup musste sich St. Stefan mit einer 0:7 Niederlage gegen Lankowitz verabschieden. In diesem Lehrspiel war der Oberligist eindeutig die bessere Mannschaft und steigt somit als verdienter Sieger in die vierte Runde des Cups auf.

Wo: Gebietsliga West, 8430 Tillmitsch auf Karte anzeigen
Autor:

Alois Rumpf aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.