18.11.2016, 18:01 Uhr

Sandrina Schöller verstärkt das Bauamt-Team

Sandrina Schöller kann gut mit Menschen umgehen
Stainz: Marktgemeinde |

Die Fusion machte für die Marktgemeinde Stainz eine Aufstockung notwendig.

Im Frühsommer wurde eine Stelle im Bauamt ausgeschrieben, die nach einem umfassenden Hearing durch den Gemeindevorstand per Anfang November mit Sandrina Schöller besetzt wurde. Damit wurde sie zur Ansprechpartnerin für Private, Gewerbetreibende und Bauherrenvertreter in Bauangelegenheiten. Ihre ersten Großaufgaben: der Rüsthausbau Mettersdorf und die Koordination der Hauptplatzumgestaltung.
Liest man die Vita, ist man versucht, von einer idealen Besetzung zu sprechen. Dabei: Die Matura am BORG Deutschlandsberg deutete noch nicht auf eine bautechnische Karriere hin. Mit dem Besuch der Fachhochschule Joanneum mit dem Studiengang Bauplanung/Bauwirtschaft wurde die Richtung schlagartig sichtbar. Umso mehr, als die 31-Jährige dem Bachelor-Abschluss einen Masterstudiengang mit dem Fachgebiet Architektur/Projektmanagement anhängte und 2009 mit dem akademischen Titel Diplomingenieur erfolgreich abschloss. Damit nicht genug: Im Jahr 2012 legte sie die Befähigungsprüfung für das Baumeistergewerbe ab.
Was macht für sie den Reiz des Bauens aus? „Mit Gebäuden prägt man das Landschaftsbild“, kam die Antwort wie aus der Pistole geschossen. Man kann, so ihre Aussage, vom Plan bis zum fertigen Gebäude vieles an positivem – und natürlich auch negativem - Landschaftsbild bewirken. Dies den Antragsstellern – auf menschliche Art und Weise - zu vermitteln, sieht Sandrina Schöller als ihre vordringliche Aufgabe an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.