26.03.2017, 17:36 Uhr

588,40 Euro der Firmlinge für Gemeinsam in Stainz

Wertschätzende Blicke auf die Produkte der Firmungskandidaten
Pichling bei Stainz: SPAR-Markt Reiß |

Beate und Alois Fallend organisierten einen Verkaufsstand.

Die Firmlinge auf ihrem Weg zum großen Moment in der Pfarrkirche Beistand und Anregung zu geben ist Aufgabe der Firmbegleiter. Beate und Alois Fallend aus Pichling ließen sich dazu etwas Besonderes einfallen: Gemeinsam mit den Firmungsanwärtern gestalteten sie Osterkerzen, Kressetöpfe, Ostereier, Blumenvasen, Osterhasen aus Holz, Palmbuschen und Eierbecher aus Ton, um sie am vergangenen Samstag im Eingangsbereich zum Spar-Markt Barbara Reiß zu verkaufen. Das Besondere dabei: Der Reinerlös der Aktion war für den Verein Gemeinsam in Stainz, der sich der Asylwerber in der Region annimmt, bestimmt.
„Sie waren mit Begeisterung bei der Sache“, stellte Alois Fallend, seit kurzem im Pfarrgemeinderat engagiert, den Firmungskandidaten ein gutes Zeugnis aus: die Kerzen wurden in Formen gegossen und bemalt, die Kressetöpfe eigenhändig bepflanzt und beim Formen der Eierbecher viel handwerkliches Geschick bewiesen. Das Schöne dabei: Werkstoffe und Zubehör wurden allesamt von Eltern und Förderern zur Verfügung gestellt, sodass vom Verkaufserlös keine Herstellungskosten abgezogen werden mussten. Zu Mittag wurde abgerechnet: Richard Meschnark und Ingeborg Stelzer vom Verein Gemeinsam in Stainz konnten beeindruckende 588,40 Euro in Empfang nehmen.
„Ich fand es lustig, gemeinsam mit Freunden etwas zu gestalten“, machte Eva-Maria Bretterklieber (14) bei der Aktion gerne mit. Zumal sie einem guten Zweck diente. „Asylwerbern sollte man unaufgeregt und auf gleicher Augenhöhe begegnen“, hatte Jan Walser (13), der mit einem Mitschüler aus Afghanistan in seiner Klasse gut auskommt, einen guten Rat parat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.