13.12.2017, 18:46 Uhr

Spitzenplatz für Neue Mittelschule Stainz

Jonas, Kai, Benjamin, Clemens, Moritz, Marcel, Vanessa, Stefan, Kevin, Paul, Thomas (v.l.) mit Fachlehrerin Stefanie Tritthart (Foto: KK)
Stainz: NMS |

Rang 6 beim First Lego League-Regionalwettbewerb.

SAPotron. Schon einmal davon gehört? Dahinter versteckt sich das engagierte Team der Neuen Mittelschule Stainz, das sich zur Teilnahme am internationalen Bewerb First Lego League (FLL) entschloss. Ziel dieses freundschaftlichen Wettkampfs ist, die Jugendlichen für Wissenschaft und Technologie zu begeistern.
Worin bestand die Aufgabe? Die teilnehmenden Teams waren angehalten, einen Roboter auf Basis von Lego Mindstorms zu konstruieren. Diese Roboter mussten in der vorgegebenen Zeit von zweieinhalb Minuten verschiedene Aufgaben lösen. Zusätzlich ging es im Rahmen eines Forschungsauftrages um das Thema Wasser, wo zunächst eine Forschungsarbeit erstellt und nach ausgiebiger Recherche und Analyse ein kreativer Lösungsvorschlag ausgearbeitet werden musste. Zu Hilfe nahmen sich die Schüler dabei die Firma MHS (Montagesysteme für Heizung und Sanitär) in Stainz, wo Firmenchef Alois Mochart, aber auch Bürgermeister Walter Eichmann zum Thema Trinkwasser bereitwillig Rede und Antwort standen. So entstanden das Trinkwassersparschwein und der WIALA (Wasser-in-arme-Länder-Aufbereiter), mit dem die NMS-Crew mit Diplompädagogin Stefanie Tritthart am vergangenen Samstag in der HTL Bulme Graz vor die FLL-Jury traten.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In der Kategorie Forschungsauftrag belegte die NMS Stainz Rang 4, im Roboter-Game Platz 5. In der Gesamtwertung der 17 Teilnehmermannschaften ging sich damit Rang 6 mit 150 Punkten aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.