VIDEOS & UMFRAGE
So wird Salzburg in Brüssel bei der EU vertreten

Michaela Petz-Michez gab Bettina Buchbauer im Salzburger Verbindungsbüro in Brüssel ein Interview.
3Bilder
  • Michaela Petz-Michez gab Bettina Buchbauer im Salzburger Verbindungsbüro in Brüssel ein Interview.
  • Foto: Verbindungsbüro Salzburg
  • hochgeladen von Bettina Buchbauer

In zwei Videointerviews erzählen Michaela Petz-Michez (Leiterin des Salzburger Verbindungsbüros in Brüssel) und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf wie das Land Salzburg bei der EU vertreten wird. Zusätzlich fragen wir am Ende nach persönlichen Meinungen.

BRÜSSEL/SALZBURG. Die Pinzgauerin Michaela Petz-Michez leitet seit 15 Jahren das Landes-Europabüro Salzburg und das Verbindungsbüro des Landes Salzburg zur EU in Brüssel. Dieses ist Salzburgs Europakontaktstelle und für die regionale Interessensvertretung des Landes zuständig.

Gesetzgebungsvorhaben

Das Verbindungsbüro beschäftigt sich zum Beispiel mit neuen Gesetzen, die für die EU entwickelt werden. Es informiert dann die Landespolitik und Landesverwaltung über alles und gemeinsam wird versucht Salzburgs Wünsche dazu aufzubereiten und vor der Union gut zu vertreten.

Waffenrecht

Ein gutes Beispiel dafür nennt Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf. Nach den Terroranschlägen in Frankreich und Brüssel 2015 und 2016 wurde 2017 die Kontrolle des Erwerbs und des Besitzes von Waffen verstärkt. Dies war im Sinne der beteiligten Länder und auch Österreichs. Die Salzburger Regierung stimmte zu, wies jedoch darauf hin, dass spezielle Vereine, wie die traditionellen Schützen, eine Ausnahme darstellen sollten. Dank der guten und schnellen Zusammenarbeit des Verbindungsbüros und der Landesregierung wurden diese Vorschläge dann auch umgesetzt.

Erstes Büro Österreichs

Landeshauptmann Hans Katschthaler hat 1992 das erste Verbindungsbüro eines österreichischen Bundeslandes in Brüssel eröffnet. Ziel war es, eine Vertretung für Salzburg zu haben, herauszufinden wie man EU-Gesetze beeinflussen kann und wie man zu Förderungen kommt. Danach folgten alle anderen Bundesländer bis auf Vorarlberg.

Zusammenarbeit

Laufend hat Pallauf, die selbst oft in Brüssel für Salzburg tätig ist, mit dem Verbindungsbüro zu tun. "Die Vertretung Salzburgs funktioniert hervorragend. Wir haben ein Gesicht Salzburgs hier in Brüssel mit unserer Vertreterin Michaela Petz-Michez und ihrem Team", sagt Pallauf zur Zusammenarbeit und fügt hinzu: "Sie sind unsere Augen und Ohren in der EU. Aber auch Sprachrohr für die EU bei uns in Salzburg." Petz-Michez ist selbst ein- bis zweimal im Monat in Salzburg, um die wichtigsten Themen Salzburgs in und für Brüssel zu besprechen.
Mehr zu Verbindung zwischen Salzburg und der EU hier: Verbindung zwischen Salzburg und der EU

Autor:

Bettina Buchbauer aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.