07.09.2014, 13:52 Uhr

Premiere in St. Leonhard - Wildsau Dirt Run Cup 2014

Wildsau Dirt Run Cup Salzburg - Die Schlammrutsche am Schlosshügel
Die Laufstrecke führt nicht nur durch eine Naturkulisse am Gartenauerberg, (auch Schlossberg) genannt – sondern auch durch den Tagbau des Zementwerks der Firma Leube.

Geschäftsführer und Gastherr Mag. Rudolf Zrost mit Gattin Czepl-Zrost, Leube Zementwerk waren von dieser Veranstaltung sehr beeindruckt.

Ca. 650 Wildsäue liefen eine Distanz von 5 km (Frischlingslauf) 10 km oder 20 km durch Dreck, Gatsch und vielen Hindernissen.

Die Wildsau von St. Leonhard war ein Dirt Run für jeden Freizeit-, Hobby- und Aktiv Sportler. Die Laufstrecke führte durch den Schlosswald, über Wiesen und Bäche mit Steigungen und Abhängen bis rauf zum Mystischen Steinbruch (von hier oben kann man bis nach Salzburg sehen).

Wildsau Dirt Run forderte von den Teilnehmern Kondition, Geschicklichkeit, Teamgeist und Kameradschaft.

Dies waren auch die Charakteristika, die den Wildsau Dirt Run 2014 zu einem erfolgreichen Lauf dieser Art hier im Zementwerk LEUBE einzigartig machten.

Rettungs Bezirksstelle Hallein, Bergwacht Salzburg,
Ein großer Dank geht auch an alle Einsatzkräfte, besonders der Rettungbezirksstelle aus Hallein mit Peter Dioszeghy als Einsatzleiter und seinem Team die hervorragende Arbeit und Leistung boten.
Aber auch die Bergwacht aus Salzburg war im Gelände vom Zementwerk im Einsatz und hat im steiligen Gelände für Sicherheit gesorgt.

Nur ein miteinander aller Einsatzkräfte und Helfer kann so eine große Veranstaltung zum Höhepunkt werden, und so gab es nur kleinere Verletzungen, Schürfwunden, Krämpfe und Kreislaufprobleme.

Die schnellsten Wildsäue von St. Leonhard
Andreas Perstinger, 3:10:07 - 20 km Herren
Raffaela Benz, 4:45:58 - 20 km Frauen
Christian Stockner, 1:20:51 - 10 km Herren
Iris Lechner, 1:50:01 - 10 km Frauen

Team „Animal“ (Christoph Lindenthaler, Andreas Bernhofer, Martin Ramender, Norbert Bruckner), 1:40:57 - 10 km Team
Team "Blue Boar Runner" (Florian Wörgötter, Florian Schmalhofer, Martin Wörgötter, Andreas Traisch, Alexander Kofink, Johannes Winkelhofer), 1:10:05 - 5 km Team

„Die Spartiasten“ wurden zum Kreativstes Kostüm gewählt.

Jeder freut sich nach diesen einmaligen Mystischen Natur Wildsau Lauf hier auf eine Fortsetzung und eine weitere Steigerung zu erleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.