UBSC forciert den Damenbasketball

Die UBSC-Teams wollen in der Liga für Furore sorgen.
2Bilder
  • Die UBSC-Teams wollen in der Liga für Furore sorgen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Neue Saison, alte Ziele: So könnte man die Stimmungslage des UBSC Graz vor dem ersten Saisonspiel am Samstag gegen die Vienna Timberwolves (Raiffeisen Sportpark, 17.30 Uhr) zusammenfassen. Wie so oft in den vergangenen Jahren hoffen Manager Michael Fuchs und Sportdirektor Karl Sommer auf eine starke Saison. Nach einigen Enttäuschungen soll das Team von Coach Ervin Dragsic heuer aber wirklich performen. "Wir haben vier Amerikaner, die erst im Frühjahr engagiert wurden, gehalten. Dazu scheinen im 16-Mann-Kader auch zahlreiche Hoffnungsträger wie Valentin Sigmund oder Jakob Zimmermann auf. Genau 50 Prozent unseres Kaders sind jetzt mit Spielern, die nicht älter als 20 sind, besetzt", ist Fuchs stolz. Es gibt aber einen weiteren Grund, glücklich zu sein: Erstmals seit mehr als einem Jahrzehnt ist der UBSC auch wieder mit einem eigenen Damenteam in der Bundesliga vertreten. "Unsere jungen Spielerinnen haben sehr viel Potenzial", weiß Trainer Edvin Brkic zu berichten. Erstmals auf höchstem Niveau spielen die UBSC-DBBC-Damen am Samstag nach den Herren (19.50 Uhr) gegen die Basket Flames.

Die UBSC-Teams wollen in der Liga für Furore sorgen.
Die jungen UBSC-DBBC-Damen wollen überraschen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen