12.10.2016, 13:26 Uhr

Mit "Wunderwelt" ins "Kiddy Contest" - Finale

Frohnatur: Theresa will vor allem Spaß haben am Contest. (Foto: Tschiggerl)

Als einzige Steirerin wird Theresa Tschiggerl am 22.10. beim "Kiddy Contest" singen.

Seit 1995 flimmern Kids zwischen 8 und 13 Jahren einmal im Jahr singend und tanzend über die Bildschirme des Landes: Am 22. Oktober ist es Zeit für den "Kiddy Contest 2016". Als einzige steirische Kandidatin hat es die elfjährige Theresa Tschiggerl, die bereits 2015 im Halbfinale stand, diesmal ins Finale geschafft.

Finale, Ohoo!

"Ich habe schon seit der Volksschule allen meinen Klassenkollegen immer erzählt, dass ich einmal beim Kiddy Contest mitmachen möchte und jetzt habe ich mich einfach beworben", meint die quirlige Gymnasiastin. "Ich habe nicht erwartet, ins Finale zu kommen." Am 19. Oktober geht es mit dem stolzen Papa los nach Wien, dann beginnen die Proben. Zum Finaltag reisen dann auch Mama, Schwester, Oma, Opa und die beste Freundin an. "Meine Familie ist schon stolz, dass ich dabei bin", schmunzelt Theresa.

Spaß geht vor

Neun andere Kinder werden neben ihr am 22. Oktober noch performen. "Als Konkurrenz sehe ich uns aber nicht. Ich verstehe mich mit allen gut." Der begeisterten Sängerin ist vor allem die Erfahrung durch den Wettbewerb wichtig.
"Natürlich wäre gewinnen toll, aber daran denke ich nicht. Mit geht es um den Spaß." Und den will Theresa auch haben, wenn sie "Wunderwelt" – nach der Melodie von Milows "Howling at the Moon" – auf der Puls-4-Bühne zum Besten geben wird.

Klarer Berufswunsch

"Noch bin ich nicht nervös, meine Vorfreude ist viel größer. Aber das wird sich wahrscheinlich knapp vor dem Auftritt noch ändern, wenn ich meine Startnummer bekomme", meint die Schülerin, die früher gerne in ihrem Kinderzimmer gesungen hat. "Da hat mich keiner gehört", lacht sie. Seit letztem Jahr geht Theresa ihre musikalische Karriere allerdings etwas professioneller an. So hat sie "Wunderwelt" mit Vater Alexander im hauseigenen Studio aufgenommen. "Ich möchte später einmal hauptberuflich Sängerin sein, das ist mein Traum." Zum Vorbild nimmt sie sich dabei die beiden US-Künstler Ariana Grande und Justin Bieber. "Sie verbreiten mit ihrer Musik gute Stimmung, außerdem finde ich ihre Stimmen einfach megatoll." Bis zu Theresas eigenem musikalischen Durchbruch dauert es allerdings noch ein wenig. Immerhin muss erst einmal die Schulbank gedrückt werden. "Meine Freunde in der Klasse und außerhalb freuen sich mit mir, dass ich beim Kiddy Contest mitmache."

The Show Must Go On

Und als professionelle Sängerin muss sich Theresa auch daran gewöhnen, vor einem großen Publikum aufzutreten. "Es ist schon ein komischer Gedanke, zu wissen, dass die Leute zu Hause fernsehen und dich sehen. Das ist ein arges Gefühl." Am Finaltag werden auch Mama, Papa, Oma, Opa und die beste Freundin nach Wien anreisen, um der Elfjährigen die Daumen zu drücken. Zwei Burschen und sieben Mädchen aus ganz Österreich wollen genau wie Theresa gute Auftritte abliefern und dem Publikum am 22.10. eine tolle Show bieten. "Ich freue mich schon aufs Performen", meint die junge Steirerin.

Kiddy Contest: 22. Oktober, 17.30 Uhr auf Puls 4
Fan-Voting: Unter 0821 205 500 +02 kann ab heute um 00.00 Uhr bis zum 22.10. für Theresa angerufen werden. Ein Anruf kostet 20 Cent. Pro Tag kann von einer Nummer maximal fünf Mal angerufen werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.