Die Verbindung „Riegersburg zu Fürstenfeld“ feierte Jubiläum

11Bilder

Der Fürstenfelder Mittelschüler- und Studentenbund K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld feierte ihr 60. Stiftungsfest.

Die Jahreshauptversammlung startete mit dem festlichen Empfang durch Bürgermeister Werner Gutzwar im Rathaus. Danach wurde ein Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche, zelebriert von Stadtpfarrer Mag. Alois Schlemmer, abgehalten. In einem Festumzug durch die Stadt zogen fast 100 Teilnehmer mit Fahnen und musikalischer Begleitung der Stadtkapelle zur Stadthalle. Dort fand unter Beisein der Ehrenmitglieder ein großer Festkommers mit zahlreichen Höhepunkten statt. Der renommierte Arbeits- und Sozialrechtler Wolfgang Mazal hielt die Festrede über das Thema Familie und Zukunft. Langjährige Mitglieder wurden für besondere Verdienste geehrt. Unter anderem OStR. Rupert Asbäck für 100 Semester, Gerald L. Guschlbauer für 75 Semester, Major Georg Pferschy für 50 Semester und Georg Gottl für 50 Semester. Der Philistersenior der K.Ö.St.V. Riegersburg Gerald L. Guschlbauer erhielt darüber hinaus das Band „pro meritis“ des Steiermärkischen Landesverbandes des MKV und zum anderen den „Dr.-Max-Keimel-Ring“ der K.Ö.St.V. Riegersburg.
Unter anderem fand der Freundschaftsbändertausch mit der Wiener CV-Verbindung Nibelungia statt.

Der „Senior der Riegersburg“, Nicolas Noé, beeindruckte durch seine souveräne Kommersleitung und gab Verbindungslieder zum Besten. Am Ende des gelungenen Festkommerses wurde Noé sodann auf den Schultern seiner Bundesbrüder aus dem Saal getragen, was eine besondere couleurstudentische Ehrbezeigung darstellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen