Mehr Sicherheit durch bessere Straßen

Etappenweise per Pedes oder Pedale von Fürstenfeld nach Übersbach.
2Bilder
  • Etappenweise per Pedes oder Pedale von Fürstenfeld nach Übersbach.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

Die Stadtgemeinde Fürstenfeld nimmt heuer den weiteren Ausbau des Radwegenetzes in Angriff. Nachdem die Route von Fürstenfeld nach Altenmarkt bereits ausgebaut wurde, sind aktuell die Straßenbauarbeiten für den Rad- und Gehweg nach Übersbach in Gang. Die Erschließung erfolgt in drei Etappen.
"Wir haben bereits mti den Baumaßnahmen für die erste Etappe begonnen", berichtet Stadtgemeinderat Franz Jost, Obmann des Fürstenfelder Bau- und Planungsausschusses.

Projekt „Auerweg - Welsdorf“

Das weitreichende und nachhaltige Projekt bedurfte auch hinsichtlich der Förderung durch das Land Steiermark einer sehr differenzierten Planung.
Das in drei Etappen geplante Straßensanierungskonzept der Gemeindestraße wird vom Ausgangspunkt „Stadtbergenweg-Kreuzungspunkt Welsdorfweg“ bis zur „Sommersiedlung“ im Ortsteil Übersbach führen. Der erste Abschnitt umfasst eine Länge von rund 1,5 Kilometer. Dabei wird die Straßentrasse komplett saniert und um einen Rad- und Gehweg inklusive neuer Bankette von ursprünglich vier bis fünf Metern Breite auf acht bis neun Meter Breite erweitert. Die Strecke führt durch besonders weitläufige und schöne Naherholungsgebiete der Fürstenfelder Stadtbewohner.
Die zweite Etappe, im Bauplan 2018/19, und die dritte Etappe darauffolgend 2019/20 werden das Stadtgebiet Fürstenfeld über diese Route mit dem Ortsteil Übersbach zusätzlich fußläufig und auch mit dem Rad verbinden. Ab der Übersbacher „Sommersiedlung“ besteht bereits ein begleitender Geh- und Radweg.

Stadtauffahrt

Die Fürstenfelder Stadteinfahrt in der Kusmanekstraße kommend von der B 319 beim "Kreisverkehr Interspar" wird voraussichtlich ab 2018 etappenweise nach der Behebung der Brückenaufleger-Schäden an der Feistritzbrücke saniert. Die Vorbereitungen mit dem Abriss eines von der Stadtgemeinde angekauften Hauses für die Errichtung eines Kreisverkehrs in Übersbach an der Kreuzung L207-Abbiegung Söchau in den nächsten Jahren wurden ebenfalls bereits getroffen. Dort soll eine Temporeduktion die Verkehrssicherheit erhöhen und eine ansprechende Umgebungsgestaltung ermöglichen.

Etappenweise per Pedes oder Pedale von Fürstenfeld nach Übersbach.
Hat alle Hände voll zu tun: Bauausschussobmann GR Franz Jost.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen