SPÖ Hartberg machte sich für Aktion 40.000 stark

Die SPÖ Gemeinderäte Manfred Bischl (l.) und Herwig Matejka machten auf die Aktion 40.000 aufmerksam.
4Bilder
  • Die SPÖ Gemeinderäte Manfred Bischl (l.) und Herwig Matejka machten auf die Aktion 40.000 aufmerksam.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Mit einem Stand im Fachmarktzentrum Hatric haben die Gemeinderäte Manfred Bischl und Herwig Matejka sowie Harald Kampl vom SPÖ Team Hartberg auf die Aktion 40.000 Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose aufmerksam gemacht und um Unterstützung der Petition gebeten.
Durch die Corona-Krise ist die Arbeitslosigkeit explodiert. Besonders dramatisch ist es für Langzeitarbeitslose. 140.000 Menschen in Österreich – davon 14.099 in der Steiermark – suchen schon länger als 12 Monate einen Job. Die Aktion 40.000 ist an die Aktion 20.000 von Ex-Bundeskanzler Christian Kern angelehnt. Wie der Name schon sagt, sollen mit ihr für 40.000 Menschen, die länger als 12 Monate ohne Job sind, Arbeitsplätze in Gemeinden, öffentlichen Einrichtungen, gemeinnützigen Vereinen und sozialen Unternehmen geschaffen werden. Mögliche Aufgaben könnten die Unterstützung für pflegebedürftige Menschen, organisatorische Aufgaben bei Test- und Impfstraßen oder die Instandhaltung von Grün- und Parkflächen sein. Diese Arbeitsplätze sollen zwei Jahr lang vom Bund gefördert werden.
Wie erfolgversprechend das Jobprogramm ist, zeigt die Evaluierung der Aktion 20.000: Jeder dritte Teilnehmer hatte nach Auslaufen der Aktion wieder einen normalen Arbeitsplatz. Der Staat sparte sich nach nur einem Jahr 17 Millionen Euro Arbeitslosengeld und die ehemals Langzeitarbeitslosen konnten wieder optimistisch in die Zukunft blicken. Unter https://stmk.spoe.at/arbeit-zukunft-steiermark/ geht es zur Petition.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen