ESV Riegersberg brillierte in Seeboden

Simone Steiner (2. von re) auf den Schultern ihrer Teamkollegen Helga Glatz, Wolfgang Muhr und Markus Milchrahm ((v. l.).
9Bilder
  • Simone Steiner (2. von re) auf den Schultern ihrer Teamkollegen Helga Glatz, Wolfgang Muhr und Markus Milchrahm ((v. l.).
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der ESV Riegersberg bei den internationalen Stocksporttagen in Seeboden am Millstättersee in Kärnten mit mehreren Mannschaften dabei. Heuer waren die Oststeirer mit 12 Teams zu diesem mehrtägigen Stocksportevent aufgebrochen und räumten wie noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte ab. Bereits am ersten Tag holte die Trio 1 Mannschaft mit Wolfgang Muhr, Simone und Christian Steiner Rang drei, nachdem man die Vorrunde gewonnen hatte. Mit Platz fünf sorgte die Trio 2 Mannschaft für eine Erweiterung der Riegersberger Trophäensammlung.
Der große Wurf gelang dem ESV Riegersberg am zweiten Tag mit der Mixed 2 Mannschaft. Wieder gewann man die Vorrunde souverän, noch nie war es aber gelungen, den Sieg in einem Bewerb und damit eine große Wappentrophäe nach Riegersberg zu holen. Diesmal behielten die Oststeirer mit Simone Steiner, Helga Glatz, Wolfgang Muhr und Markus Milchrahm aber die Nerven, gewannen auch das Finale und holten die so heiß ersehnte große Wappentrophäe ungeschlagen. „Alle vier Spieler brachten ein Top-Leistung, wir können es kaum fassen, es ist der mit Abstand größte Erfolg in der Vereinsgeschichte“, strahlte der Riegersberger Delegationsleiter Markus Milchrahm, ehe es zu einer ausgiebigen Feier ab ging.
Am dritten Tag standen in Seeboden die Herrenbewerbe am Programm. Die Mannschaft 2 (Wolfgang Muhr, Markus Milchrahm, Simone und Christian Steiner) gewann die Vorrunde und lag im Finale nach drei Spielen auf Siegkurs. Danach folgten aber zwei Niederlagen und man musste sich mit Rang drei und einer weiteren kleinen Wappentrophäe zufrieden geben. Die Mannschaft 1 verpasste mit Rang zwei auf Grund der schlechteren Quote den Vorrundensieg sehr knapp.

Riegersberg schrieb Stocksportgeschichte
Der ESV Riegersberg schaffte etwas, was in der 23-jährigen Geschichte der Seebodener Stocksporttage noch kein Verein schaffte. Die Oststeirer kamen mit einer Mannschaft bei allen drei Bewerben (Trio, Mixed und Herren) ins Finale. Simone Steiner gewann alle ihre Vorrundenbewerbe und standen an allen drei Tagen im Finale, ihr Zwillingsbruder Christian erreichte zweimal das Finale. „Besonders stolz macht uns, dass wir nicht nur hervorragende Leistungen erbrachten und damit Stocksportgeschichte schrieben, sondern, dass wir auf Grund des Applauses bei der Siegerehrung auch als Sieger der Herzen gefeiert wurden, das alles ist wie ein Traum für uns Riegersberger“, erklärte Markus Milchrahm sichtlich gerührt nach der Heimkehr aus Seeboden.

Autor:

Josef Summerer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.