Die Vereinigung der Saatgutvermehrer feierte

GF Maria Luise Schlögl mit August Raggam und Obmann Hermann Seidl mit Vorstandsmitgliedern und Ehrengästen.
  • GF Maria Luise Schlögl mit August Raggam und Obmann Hermann Seidl mit Vorstandsmitgliedern und Ehrengästen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Gerhard Trattner

Festversammlung der Saatguterzeuger aus Anlass des 70-jährigen Bestehens.

Geschäftsführerin Maria Luise Schlögl und Obmann Hermann Seidl freuten sich dabei besonders Kammersekretär Ferdinand Kogler, den Geschäftsführer der Steirersaat Johann Posch und Klaus Ebner vom Gewerbereferat der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld, im Gasthaus Pack in Hartberg-Lebing, begrüßen zu können.
Jährlich werden im Vereinsgebiet derzeit auf rund 500 bis 600 Hektar Saatgut von den derzeit rund 90 Mitgliedern produziert. Die Schwerpunkte lägen dabei bei der Getreide-, Kartoffel- und Sojabohnenvermehrungen, bekräftigte Obmann Seidl.
Im Herbst 1949 trafen sich 27 Bauern aus den damaligen Bezirken Hartberg und Fürstenfeld im einstigen Waltersdorf um die Saatguterzeugung, nach dem 2. Weltkrieg, selbst in die Hand zu nehmen und gesundes Saatgut in der Region für die Region zu erzeugen.
Auch nach 70 Jahren sei das Ziel sei dasselbe geblieben, erklärte Seidl. Man wolle Saatgut in bester Qualität und möglichst großer Sortenvielfalt und unter Förderung der Regionalität produzieren. Das Hauptreferat von Prof. August Raggam zum Thema „Biomasse stoppt Klimawahnsinn“ war eines der Höhepunkte der Jubiläumsfeier.
GF Maria-Luise Schlögl stellt zudem eine neue Vereinschronik der Vereinigung vor, die einen Rückblick auf die Entwicklung der Landwirtschaft des Bezirks, von den Aufbaujahren bis ins heutige Zeitalter der Gentechnik bietet.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen