13.03.2017, 09:25 Uhr

„Gesunde Tiere sind das Ziel“

Die mit „Top Herde Steiermark“ ausgezeichneten Landwirte der VZG mit Kammerobmann Johann Reisinger (l.) Obmann Leopold Gremsl (2.v.l.), Johann Derler (2.v.r.) und Reinhard Pfleger (r.)

Zur alljährlichen Generalversammlung der Viehzuchtgenossenschaft Vorau fanden sich die Rinderzüchter der Region sowie zahlreiche Referenten und Ehrengäste beim Kutscherwirt in Vorau ein.

Geschäftsführer Josef Hanl beleuchtete die finanzielle Situation der Genossenschaft. Obmann Leopold Gremsl brachte einen Rückblick auf die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Im Hauptreferat brachte der designierte Geschäftsführer der Rinderzucht Steiermark Reinhard Pfleger einen Überblick über Zucht, Vermarktung und Rahmenbedingungen der Rinderwirtschaft sowie den Leistungsbericht der Genossenschaft.

Die VZG Vorau rangiert als größte VZG der Steiermark auch leistungsmäßig im Spitzenfeld. Die leistungsstärksten Betriebe waren Gottfried Schönbacher, Wenigzell, Franz Gaugl, Mönichwald sowie Franz Lechner, Eichberg. Acht Kühe des Zuchtgebietes ermolken eine Lebensleistung von über 100.000 kg Milch. Insgesamt 13 Betriebe erhielten die begehrte Auszeichnung „Top Herde Steiermark“.

Über den Bereich Tiergesundheit referierte Amtstierarzt Peter Steiner. Kammerobmann Hans Reisinger, Bezirkskammer, Direktor Roman Brugner, LFS Kirchberg, der mit einigen Schülern gekommen war und Johann Derler, Rinderzucht Steiermark richteten Grußworte an die anwesenden Züchter. Für besondere Leistungen rund um die Rinderzucht in der Region erhielt Reinhard Pfleger eine Ehrung der Genossenschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.