25.11.2016, 10:23 Uhr

„Guten Morgen Österreich“ ...

Eva Pölzl und Oliver Zeisberger präsentieren die „Guten Morgen Österreich“-Sendungen aus der Steiermark. (Foto: ORF)

... ab Montag, 28. November, im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Eva Pölzl und Oliver Zeisberger wecken ab Montag, 28. November, wieder ganz Österreich – „Guten Morgen Österreich“ heißt es diese Woche aus der Steiermark, täglich ab 6 Uhr Früh von Montag bis Freitag in ORF 2. Die morgendliche Route führt von Hartberg über Pöllau, Bad Waltersdorf und Burgau nach Fürstenfeld. Zu Gast sind Star-Koch Eckart Witzigmann, Designerin Eva Poleschinski, Stefanie Werger, Boris Bukowski, Ross Antony und viele mehr.

Die Steiermark-Woche im Detail:


Montag, 28. November: Hartberg ‒ mit Eva Poleschinski, Alexander Glehr und Gernot Pachernigg
Mit „Guten Morgen Österreich“ gegen den „Montags-Blues“: Regelmäßig zum Wochenbeginn empfinden viele Menschen eine Mischung aus Lustlosigkeit und Müdigkeit. Doch Motivationstrainer Alois Kogler weiß, wie man perfekt in die neue Woche startet. Zu Gast ist Eva Poleschinski, die Designerin pendelt zwischen Hartberg und New York und bringt am Montagmorgen einige ihrer neuesten Entwürfe mit ins mobile Studio. Alexander Glehr, der Hartberger Regisseur und Produzent, brachte zuletzt das Doppelleben des Helmut Zilk und die Biografie von Egon Schiele in die heimischen Kinos. (28. November: Hartberg, Hauptplatz 10)


Dienstag, 29. November: Pöllau ‒ mit Peter Loidl, Claudia Rossbacher und den Edlseern
Am Dienstag ist Plattensammler Peter Loidl zu Gast, er berichtet vom Revival der Vinylplatten. Von der Langlebigkeit und der Qualität überzeugt, berichtet Loidl auch, wie man mit den passenden LP-Raritäten Geld verdienen kann. Als morgendlicher Gast gesellt sich Claudia Rossbacher dazu, ihr aktueller Roman spielt in Pöllau. Für die Musik am Morgen sorgen „Die Edlseer“ mit einem Weihnachtslied. (29. November: Pöllau, Hauptplatz 3)


Mittwoch, 30. November: Bad Waltersdorf – mit Eckart Witzigmann
Die jährliche Firmenweihnachtsfeier wird in wirtschaftlich angespannten Zeiten oft diskutiert. Kann man sich als Arbeitgeber/in solche Feste sparen? Zu diesem Thema ist Firmenpsychologin Michaela Höfer zu Gast im Studio. Als erster Drei-Sterne-Koch Deutschlands ging Eckart Witzigmann in die Geschichte ein, er hat Titel und Auszeichnungen gesammelt wie kaum ein anderer. Mit seinem Besuch im Studio versüßt er Eva Pölzl und Oliver Zeisberger im wahrsten Sinn des Wortes den Mittwochmorgen. Auch Rene Genser, Doppelweltmeister im Eisstockweitschießen 2016, kommt vorbei und beweist sein Können. (30. November: Bad Waltersdorf, Thermenstraße 111)


Donnerstag, 1. Dezember: Burgau – mit Wolfgang Unterhuber, Pfarrer Mario Brandstätter und Stefanie Werger
Am Donnerstag dreht sich alles um die bevorstehende Bundespräsidentenwahl. Für Prognosen und Stimmungsbilder ist Wolfgang Unterhuber, Chefredakteur der Regionalmedien Österreichs, zu Gast im mobilen Studio. Außerdem auf Besuch im GMÖ-Studio ist Mario Brandstätter, seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich der Pfarrer mit dem Thema Weihrauch. Daraus entstanden ist eine Sammlung von mehr als 200 Weihrauchsorten. Für die gute Laune am Donnerstagmorgen sorgt Stefanie Werger. (1. Dezember: Burgau, Schlossweg 1)


Freitag, 2. Dezember: Fürstenfeld – mit Boris Bukowski und Ross Antony
Schenken mit Sinn – immer mehr Menschen verzichten zu Weihnachten auf klassische Geschenke, wollen sich lieber karitativ betätigen – etwa über die Caritas. Mit Austropop-Legende Boris Bukowski und Entertainer Ross Antony geht es gut gelaunt ins Wochenende. (2. Dezember: Fürstenfeld, Dr.-Adalbert-Heinrich-Straße 1)

Guten Morgen Österreich – ganz im Zeichen von „Licht ins Dunkel“

„Guten Morgen Österreich“ stellt in der Adventzeit jeden Tag „Licht ins Dunkel“-Geschichten aus der jeweiligen Region vor: Betroffene und Projekte, die von „Licht ins Dunkel“ unterstützt werden und Menschen aus der Region, die sich für „Licht ins Dunkel“ engagieren. Darüber hinaus wird das Spendensammeln aktiv unterstützt – einerseits mit Aufrufen zum Spenden unter 0800 664 24 12, anderseits wird eine „Licht ins Dunkel“-Spendenbox im „Guten Morgen Österreich“-Studio stehen, die sich im Verlauf der Wochen immer mehr füllen soll.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.