12.08.2016, 08:16 Uhr

Hartberger Weltradsportwoche: Das war der erste Tag!

LAbg. Hubert Lang, Tourismusobmann Stv. Jörg Seewald und dem steirischen Radsportpräsidenten Eduard Hamedl eröffneten die Hartbergerland Weltradsportwoche. (Foto: foto-maxl)

Mit dem Prolog durch die Fußgängerzone Hartberg wurde die Hartbergerland Weltradsportwoche offiziell eröffnet.

Mit dem Radrennen durch die FUZO, dem Prolog, wurde die 44 FIS RSC Hartbergerland Weltradsportwoche eröffnet. Dass hier internationales Niveau vor Ort ist, bewiesen nicht nur Starter wie die Weltmeister Ajda Opeka oder Igor Kopse aus Slowenien, Mikalai Baklanau aus Weißrussland, sondern auch die zahlreichen Gäste aus Übersee wie Australien und den USA. Mit Bestzeiten von nur eineinhalb Minuten rasten die Rennsportler und Rennsportlerinnen die Raimund-Obendrauf-Straße bergab, um im anschließenden Zielsprint ihre sportlichen Höchstleistung entlang der begeisterten Zuschauermenge in der Wiener Straße zu zeigen.

Offiziell eröffnet wurde der Prolog von LAbg. Hubert Lang, Tourismusobmann Stv. Jörg Seewald und dem steirischen Radsportpräsidenten Eduard Hamedl, die auch selbst in die Pedale traten. Stolz präsentierten die Radsportvertreter das gelbe Führungstrikot und übergaben dieses im Anschluss an das Rennen am Hartberger Hauptplatz an die Athleten. Die Führenden der jeweiligen Kategorien nach dem Prolog hießen Nelson Kim (Frauen 2 bis 4), Mathieu Mercken (Hobby 1 bis 5), Kenneth Mercken (Master 7 bis Vii) und Andreas Tiefenböck (Amateure).
Die Stadtkapelle Hartberg, eine Sportsegnung durch die Stadtpfarre Hartberg sowie die Edlseer unplugged sorgten für einen gemütlichen Ausklang des ersten Renntages.

Heute geht es weiter mit dem Straßenrennen in Grafendorf. Start ist um 12 Uhr am Hauptplatz Grafendorf. Um 19 Uhr ist die Siegerehrung am Hauptplatz geplant.

Alle Infos auf www.hartbergerland-radsportwoche.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.