01.06.2017, 14:48 Uhr

Tierrettung am Rabenwald

(Foto: FF Pöllau)
Am 1. Juni um 12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau telefonisch zu einer Tierrettung nach Rabenwald gerufen. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass ein Kätzchen drei Meter tief in ein Rohr mit einem Durchmesser von ca. 10 cm gestürzt war. Nachdem die ersten Rettungsversuche mit Hilfe einer Rettungsleine missglückten, entschied man sich, das Tier mit unserem leistungsstarken Nass- Trockensauger zu retten. Tatsächlich konnte dem kleine Kätzchen so aus seiner misslichen Lage geholfen werden. Nach der Übergabe an den Besitzer konnte der Einsatz beendet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.