22.07.2017, 22:47 Uhr

Fehlstart von Lafnitz

Bernd Kager lieferte eine starke Partie, es reichte trotzdem nicht. Mehr Bilder auf www.woche.at (Foto: KK)
Der SV Licht Loidl Lafnitz konnte in Graz den Abwehrriegel der Puntugamer Sturm Amateure nicht knacken und unterlag nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr mit 0:1. Nun heißt es am Samstag, 29. Juli 2017, um 19 Uhr in der Lafnitzer Fußballarena alle Konzentration zu sammel, um im ersten Heimspiel der Saison gegen Austria Klagenfurt einen Sieg einzufahren.

Zweimal unachtsam genügte

Eigentlich hatte der SV Licht Loidl Lafnitz das Match über weite Strecken voll im Griff. Zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr genügten in diesem überlegen geführten Spiel, um mit "leeren Händen" aus Graz heim zu fahren. In der 30. Minute attackierte man nicht konsequent genug und Puster rollte, nachdem er von Mann schön freigespielt wurde, das Leder in die lange Ecke. Als der quirrlige Michael John Lema Raum für einen schnellen Antritt hatte und aus 30 Meter ab zog, klatschte das Leder von der Stange zurück (50.).

Erfolglose Drangperiode

In der Folge machte Lafnitz gewaltig Druck hatte und hatte exakt sieben tolle "Sitzer", die wegen des eigenen Unvermögens vor dem gegnerischen Tor und auf Grund eines in Überform agierenden Sturm Amateure Keepers Schützenauer nichts Zählbares ein brachten. Da nützte es auch nichts mehr, dass Keeper Andreas Zingl in den letzten fünf Minuten mehr im gegnerischen Sechzehner als vor dem eigenen Tor zu finden war und Abwehrchef Bernd Kager ins Angriffszentrum beordert wurde.

"Hochkaräter" blieben ungenützt

Trainer Ferdinand Feldhofer hatte seiner Mannschaft außer der mangelden Chancenauswertung nichts vorzuwerfen. "Wenn man auswärts gut ein halbes Dutzend "Hochkaräter" an Chancen ungenützt lässt und der Gegner seine einzige herausgespielte Möglichkeit nützt, kommt so eine Niederlage zustande. Wir werden nun versuchen, uns perfekt auf die kommende Aufgabe gegen Austria Klagenfurt vorzubereiten, um wieder richtig in die Spur zu finden", sagte Feldhofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.