10.06.2017, 14:57 Uhr

Fürstenfeld Kantersieg gegen Pöllau

Kapitän Andreas Glaser (Mitte) traf zum Saisonabschluss zweimal für sein Team. (Foto: KK)

Beim klaren 8:2 Sieg gegen Pöllau demonstrierte der Fürstenfelder Sportklub enorme Heimstärke.

Vor der Pause war das Match ausgeglichen und die Gäste konnten die Führung der Hausherren durch Wilfling (4.) in einen 2:1 Vorsprung durch Bauernhofer (10.) und I. Segovic (32.) umdrehen. Wruntschko sorgte für den 2:2 Pausenstand (41.). "In der Kabine wurde es dann laut, das haben alle gut verstanden. Danach war es eine klare Sache für uns", sagte Neo-Trainer Sascha Stocker. Beslic (55. und 70.), Glaser (56. und 58.) sowie Flatscher (84.) und Jedliczka (89.) sorgten für die weiteren Treffer. "Uns tut es Leid, dass Pöllau durch das späte Tor der KSV Amateure gegen Leoben in die Relegation muss. Wir wünschen ihnen dort alles Gute und hoffen auf ein Derby in der kommenden Saison", erklärte Sascha Stocker. Der FSK schloss die diesjährige Meisterschaft auf Platz neun ab. In den nächsten Saison möchte man sich nach oben orientieren, ohne bei finanziellen Möglichkeiten übers Ziel zu schießen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.