Lange Nacht der Kirchen
"HOP ON - HOP OFF", mit der Straßenbahn von Kirche zur Kirche.

Kirche erleben: mit und in der Straßenbahn bei der Langen Nacht der Kirchen in Innsbruck.
  • Kirche erleben: mit und in der Straßenbahn bei der Langen Nacht der Kirchen in Innsbruck.
  • Foto: Foto: Diözese Innsbruck
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Unterwegs mit den IVB bei der Langen Nacht der Kirchen. Nicht nur für die Reise von Kirche zur Kirche, sondern auch mit eigenen Programmpunkten.

INNSBRUCK (dibk). Die Eröffnung der neuen Straßenbahn-Linien Anfang des Jahres hat die Diözese Innsbruck motiviert, eine Kooperation mit der IVB zu einzugehen und die Linie 2 direkt ins Programm einzubeziehen. "Dieses Projekt bewegt viele Menschen – im wörtlichen und im übertragenen Sinn."

Linie 2 bewegt

Viele Kirchen, die mitmachen, liegen an der Linie 2. Die Diözese Innsbruck lädt ein, die Kirchen entlang dieser Strecke zu erkunden, ein vielfältiges Programm wartet auf die Besucher/innen.

Programmhöhepunkte in der Straßenbahn

Auch in der Straßenbahn wird man Akteur/innen der Langen Nacht der Kirchen begegnen: interessante Persönlichkeiten, eine Stadtführung der anderen Art, musikalische Beiträge, z. B. Klarinettenquartett (Leitung: Robert Zach, Musikkapelle Mühlau) und vielleicht ein Clown …

Informationen

Informationen und Abfahrtszeiten in Echtzeit:
IVB-Scout als App und unter
www.ivb.at/de/fahrgast/linien/ivb-scout.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen