Autotest: Isuzu D-MAX – Einfach gut

5Bilder

Wenn asphaltierte Straßen zu Ende sind, beginnt das Terrain der Pick-Ups. Der Isuzu D-MAX zählt in unseren Breiten bei den gelängegängigen Kleintransportern in der „Ein-Tonnen-Klasse“ zu den Geheimtipps. Langlebig, robust, kraftvoll und sparsam – Attribute, die ihn seit seiner Markteinführung 2002 begleiten. Beim neuen D-MAX, seit Mai 2017 erhältlich, ergänzt Isuzu das bewährte Konzept mit einem neuen Antriebsstrang, bestehend aus dem 1,9-Liter-Turbodiesel und Sechs-Stufen-Automatik (wahlweise auch mit bewährtem Sechs-Gang-Schaltgetriebe). Im normalen Fahrbetrieb zeigt sich die Kombination von der komfortablen Seite. Der Common-Rail-Turbodiesel säuselt auf der Straße vor sich hin und wirkt auch bei Zwischensprints oder Steigungen weder angestrengt noch laut. Mit 360 Newtonmeter maximalen Drehmoment stehen ausreichend Reserven bereit für ordentlich Zugkraft – ob im beladenen Zustand oder mit Anhänger.

Funktionale Ausstattung

Für einfaches Ankoppeln des Anhängers und zum rückwärts Einparken ist die Rückfahrkamera, serienmäßig in der getesteten Version „Premium+“, unverzichtbar. Leder­sitze mit Sitzheizung und Klimaautomatik sorgen für Komfort, große, griffige Tasten und Regler erleichtern die Bedienung. Im Gelände unterstützen neben Untersetzungsgetriebe Berganfahrassistent und Bergabfahrhilfe das Vorankommen Ein Heer von Assistenzsystemen sucht man dagegen vergebens. Der Allradantrieb kann bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h über einen Drehregler in der Mittelkonsole aktiviert werden. Bei der Achsverschränkung zählt der D-MAX zu den Besten im Segment, auch wenn seine Länge von knapp 5,3 Metern schon mal hinderlich sein kann. Dafür hat er richtig viel Platz. Auf der Rückbank des Double Cab finden auch größer gewachsene Personen reichlich Platz.
In der Ausstattungslinie PREMIUM+ ist der Isuzu D-MAX umfassend ausgestattet: Sieben-Zoll-Navigationssystem, Rückfahrkamera, schlüsselloses Zugangssystem, Motor-Start-Stop-Taste, acht Lautsprecher, LED-Tagfahrlicht u.v.m.

Speziell für Jäger

Durch die räumliche Trennung von Fahrerkabine und Ladefläche bleibt erstere sauber und kann letztere leicht gereinigt werden. Ein Hardtop erweitert die Verwendungsmöglichkeiten zusätzlich. Für Jäger bietet Isuzu für den D-MAX einen Spezialausbau mit Hundegitterbox,
abschließbarer Waffenschublade und Wildwanne mit Seilwinde. Eine Besonderheit, bietet zudem die Firma Hollaus in Hall. Auf der Rückseite der Rückenlehne wird auf Wunsch eine Verstaumöglichkeit für das Gewehr eingearbeitet. Zugänglich ist es durch Umlegen der Rückenlehne.

Technische Daten
Isuzu D-MAX Double Cab:

Motor: 4-Zylinder-Common-Rail-Turbodiesel
Hubraum: 1.898 cm³
Leistung: 120 kW (163 PS)
Drehmoment: 360 Nm bei 2.000-2.600 U/min
Antrieb: zuschaltbarer Allradantrieb
Getriebe: Sechs-Stufen-Automatik
Maße: 5.295/1.860/1.795 mm (L/B/H)
Radius Wendekreis: 6,1 m
Böschungswinkel (v/h): 30°/23°
Bodenfreiheit: 280 mm
Eigengewicht: 2.034 kg
Ladefläche: 1.552/1.530 mm (L/B)
Anhängerlast gebr./ungebr.: 3.500/750 kg
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Verbrauch: 7,8 l Diesel, 205 g CO2/km
Preis: ab 31.050 Euro

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen