Gastgarten-Streit
"Boykott" läuft bis mindestens Donnerstag

"Dann halt keine Gastgärten!" Wirte in der Innenstadt wehren sich gegen Gebührenerhöhung der Stadt.
  • "Dann halt keine Gastgärten!" Wirte in der Innenstadt wehren sich gegen Gebührenerhöhung der Stadt.
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Nach der Sitzung des Stadtsenats am heutigen Mittwoch wollen Gastronomen "die Situation neu bewerten".

Ein Großteil der Gastgärten in der Maria-Theresien-Straße hat noch immer geschlossen. "Ein Boykott", wie Thomas Geiger, GF der Fachgruppe Gastronomie der WK Tirol bestätigt. Die betroffenen Gastronomen in der Prachtstraße protestieren damit gegen die, aus ihrer Sicht, unverhältnismäßige Erhöhung der Mieten – das STADTBLATT hat berichtet. Die Wirte hoffen, dass die Causa am Mittwoch (heute, Anm.) im Stadtsenat noch einmal besprochen wird. Für Donnerstag ist dann ein Treffen der Gastronomen geplant, bei dem über die weitere Vorgehensweise abgestimmt wird.

"Beschluss steht"

Aus dem Bürgermeisterbüro heißt es aber, dass am Beschluss nichts mehr geändert werden soll. Der Stadtsenat habe sich schon festgelegt. Ein Gesprächstermin mit den Wirten solle vielmehr dazu genutzt werden, um andere mögliche Verbesserungen – etwa frühere Öffnungszeiten – zu besprechen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen