Beispiel 'Tirol Box' zeigt Qualitätsprodukt mit Wertschöpfung in Tirol

Helene Clara Gamper und Ashley Wiggins präsentierten Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf das durch die EPU-Förderung erfolgreiche Produkt „Tirol Box“.
  • Helene Clara Gamper und Ashley Wiggins präsentierten Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf das durch die EPU-Förderung erfolgreiche Produkt „Tirol Box“.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

Am Beispiel 'Tirol Box' zeigt Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf eindrucksvoll den Erfolg dieser Landesförderung auf:

"Die EPU-Förderung hat unter anderem auch das erfolgreiche, hochqualitatives Produkt 'Tirol Box' hervorgebracht. Bei diesem Produkt bleibt die Wertschöpfung in Tirol. Zugleich wird Tirol als wunderbares Land mit hoher Lebensqualität promotet", lobte LRin Zoller-Frischauf bei einem Besuch von den IdeengeberInnen Helene Clara Gamper und Ashley Wiggins diese erfolgreiche Kooperation. Clara Gamper aus Kufstein ist Grafikdesignerin, Ashley Wiggins Musik- und Filmemacher aus Hempstead in England. Beide leben in Innsbruck.

'Tirol Box' bringt Urlaubserinnerungen in zwölf Länder

In ihrem Produkt „Tirol Box“ sind fünf bis zwölf Tiroler Produkte aus den Kategorien Lifestyle, Wohnaccessoire, Beauty/Wellness und Lebensmittel von Markengrößen wie Bio vom Berg, Giesswein, Kohla Tirol, Riedl oder Swarovski enthalten. Geliefert wird in jene europäischen Länder, aus denen die meisten Gäste nach Tirol kommen – Österreich, Deutschland, Niederlande, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Schweiz, Italien, Dänemark, Tschechien, Polen und Schweden. „Wir sind beeindruckt von der unglaublich großen Vielfalt an innovativen Produkten, die aus Tirol kommen. Wir sind stolz, die erste und einzige Abo-Box zu sein, die ausschließlich Produkte enthält, die in Tirol produziert oder entworfen werden“, betonen Gamper und Wiggins.

Was ist die EPU-Kooperationsförderung?

In der EPU-Kooperationsförderung können Projekte unterstützt werden, die mit der Entwicklung, der Herstellung und der Vermarktung von neuen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen stehen. Es müssen zumindest zwei EPU der gewerblichen Wirtschaft als Förderungswerber auftreten. Die Förderung ist ein nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss von maximal 30 Prozent der förderbaren Kosten, wie z. B. Kosten für externe Expertisen, Marketingkosten etc.. Die Mindestbemessungsgrundlage beträgt 1.000 Euro, die Höchstbemessungsgrundlage 10.000 Euro.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen