12.06.2017, 06:00 Uhr

Auf den Rauhenkopf

Bei der Kirche im Zentrum von Reith bei Seefeld beginnt der Aufstieg über knapp 900 Höhenmeter auf den Rauhenkopf
Dieser 2011 Meter hohe Berg erhebt sich zwar an der Südseite der Reither Spitze, steht aber völlig in deren Schatten.
Weder gibt es einen markierten Weg zu seinem höchsten Punkt noch ein Gipfelkreuz dort oben. Doch auch das macht diesen dicht mit Latschen bewachsenen Berg so anziehend, denn so verirren sich kaum Leute dorthin. Ideal, um den fantastischen Rundumblick in aller Ruhe zu genießen...
3
3
3
2
3
4
2
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
164.165
Birgit Winkler aus Krems | 12.06.2017 | 11:10   Melden
74.557
Poldi Lembcke aus Ottakring | 13.06.2017 | 12:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.