18.10.2016, 12:39 Uhr

Firstfeier am Flughafen Innsbruck – 1. Bauphase macht große Fortschritte

Vorstandsvorsitzender Harald Schneider, Flughafengeschäftsführer Marco Pernetta, Aufsichtsratsvorsitzende Paula Stecher, Vorstandsdirektor Helmuth Müller, Aufsichtsratsvorsitzende-Stv. Sybille Regensberger, Aufsichtsratsmitglied Gemeinderat Helmut Buchacher (Foto: Flughafen Innsbruck)
KRANEBITTEN (kr). Nach der Einführung des neuen Markenauftrittes und der Parkhauserweiterung im vergangenen Jahr wird nun das Flughafenterminal selbst in einem ersten Schritt modernisiert und ausgebaut. Die Verbesserung der Servicequalität, hohe Funktionalität und moderne Optik stehen dabei klar im Fokus und sollen Passagieren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den vielen Besuchern gleichermaßen zu Gute kommen.
Das aktuelle Bauprojekt umfasst die Gebäudeerweiterung im östlichen Teil des Flughafenterminals. Entworfen von der peter reiter architekten zt-gmbh beinhaltet das Projekt den Ausbau des Erdgeschosses, des 1. Stocks sowie die Aufstockung um eine weitere Etage.
Bis zum Beginn der Winterchartersaison wird die 1. Bauphase beendet und die gesamte Gebäudehülle abgedichtet sein: die Bereiche Untergeschoß und Erdgeschoß, Check-In-Halle, der neue Serviceschalter, der Eingang zum General Aviation Center und das neue Treppenhaus sollen bis dahin fertiggestellt sein. Für das Gate 11, die Sicherheitskontrolle sowie die zugehörige Anstellfläche im 1. Stock wird ein Provisorium eingerichtet, das den reibungslosen Ablauf des Winterchartergeschäftes gewährleistet.
„Die Bauarbeiten schreiten mit großem Tempo voran und man kann bereits gut erahnen, wie die größeren Raumhöhen dem Abflugbereich mit der zukünftigen Vielfliegerlounge ein hochmodernes Ambiente verleihen werden. Dieser Ausbau ist ein klares Bekenntnis zur Bedeutung des Flughafens Innsbruck und bestätigt uns in unserer Strategie, als modernes Dienstleistungsunternehmen mit hoher Servicequalität zu punkten“, so Flughafengeschäftsführer Marco Pernetta bei der Firstfeier am 11. Oktober.

Kein Flughafenfest am 26. Oktober 2016

Bisher wird mit zwei Baukränen und zwei kompletten Mannschaften der Baufirma von Montag bis Samstag gearbeitet, um den straffen Zeitplan einhalten zu können.
Das ist auch der Grund, weshalb am diesjährigen Nationalfeiertag – dem 26. Oktober – das traditionelle Flughafenfest nicht stattfindet. Im Frühjahr 2017 werden die Bauarbeiten fortgesetzt, damit das gesamte Projekt schließlich im Herbst 2017 abgeschlossen werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.