06.06.2017, 12:41 Uhr

Regionale Kreisläufe in den Köpfen verankern – mit Video

Agrarmarketing-GF Wendelin Juen und LHStv. Josef Geisler verliehen über den Dächern von Innsbruck die Auszeichnungen.

Erfolgreiche Initiativen: Die Agrarmarketing Tirol etabliert regionale Lebensmittel in Großküchen.

"Vor gut einem Jahr haben wir die Regionalitätsoffensive für öffentliche Küchen gestartet. Heute können wir bereits 68 Pflegeheime, 7 Krankenhäuser und 12 Schulen für ihren vorbildlichen Einsatz von heimischen Lebensmitteln auszeichnen. Das ist ein toller Erfolg", freut sich LHStv. Josef Geisler.

Großes Interesse

Damit sei es gelungen, dass mittlerweile drei Viertel aller Tiroler Krankenhäuser, Schulen sowie Altern- und Pflegeheime ihre Einkaufsdaten offenlegen und nachweislich regional kaufen. Nach dem Start mit den öffentlichen Institutionen folgen nun auch einige private Betriebe dem Projekt. "Unsere Initiative hat Strahlkraft. Regionalität wird immer mehr zum Thema", so Geisler. Vergangene Woche wurden die Betriebe in der Villa Blanka für ihr starkes Regionalitätsbekenntnis von der Agrarmarketing Tirol ausgezeichnet.

Schulprojekte prämiert

"Zusätzlich wurden heuer zum ersten Mal alle Land- und Forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen, Tiroler Fachberufsschulen, Höheren Lehranstalten und Tourismusschulen zur Teilnahme am Schulprojekt ‚genial REGIONAL‘ eingeladen", freut sich Wendelin Juen, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol. Mit dem Projekt verfolge man das Ziel, die Themen Regionalität und Nachhaltigkeit in der Ausbildung der Schüler stärker zu verankern. Die besten Projekte wurden ebenfalls prämiert. Aufgrund der positiven Rückmeldungen wird das Projekt im kommenden Schuljahr fortgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.