26.09.2016, 11:15 Uhr

Tiroler Regionalitätspreis 2016 – Einreichungen

(Foto: Tirol Werbung- Wiedenhofer, Martina)

Vorstellung der Teilnehmer mit ihren Projekten


Auch beim diesjährigen Regionalitätspreis 2016 konnten sich Tiroler Vereine, Betriebe, Initiativen und Projekte vorstellen, die maßgeblich dazu beitragen, die Lebensqualität in den Regionen zu steigern.

Die Bezirksblätter möchten sich für die Teilnahme und Einreichung interessanter Projekte bedanken. Leider konnten nicht alle gewinnen.


Nichts desto trotz möchten wir jedoch die Teilnehmer und Ihre Projekte in der jeweiligen Kategorie vorstellen:

Dienstleister/Handel

VITASECCO
"Schlaf gut Murmel Getränk"
Das Schlaf gut Murmel Getränk zeichnet sich besonders aus, dass es das ORIGINAL aus TIROL ist, dass es der erste ENTschleuniger am Markt ist, ein Mischgetränk aus rein pflanzlichen Extrakten und Vitaminen OHNE Alkohol und Zucker und es verhilft zu einem gesundem und erholsamen Schlaf.

LECHTALER BAUERNLADEN HÄSELGEHR
"Bauernladen Häselgehr"
Bauernladen mit Café - regionalen Produkten – Geschenke Direktvermarktung

SPAR ÖSTERREICHISCHE WARENHANDELS-AG
"SPAR-Lehrlinge erleben bei Tiroler Bio-Bauern die Natur pur"
Bio in der Lehrlingsausbildung verankert:
Mit über 2.550 Lehrlinge zählt SPAR zum größten Lehrlingsausbildner Österreichs. Die Bio-Expertenausbildung ist seit 2005 fixer Bestandteil der Lehrlingsausbildung. Bio-Schwerpunkte im Unterricht in der SPAR-Akademie Wien sowie den SPAR-Akademie-Klassen in den Berufsschulen sind ebenfalls Teil des Lehrplans. Mit einer Online-Prüfung am Ende des ersten Lehrjahrs schließen die Jugendlichen die Ausbildung ab. Wer die Prüfung besteht, wird mit einem Zertifikat belohnt und darf sich Bio-Experte nennen.

KLEINTIERBESTATTUNG TIROL
"Wir sind da, wenn Dein Freund geht!"
Bis jetzt ist dieser Service in Tirol aufgrund strukturierter Bedingungen kläglich vernachlässigt worden. „Kleintierbestattung Tirol“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen als echten Tierfreund mit Rad und Tat zu helfen, den schmerzvollen Weg des Abschiednehmens zu gehen. Wir stehen Ihnen gerne zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Verfügung.

PALLIATIVPFLEGE UND MEHR - BRIGITTE STAFFNER.
"Der letzte Lebensweg zu Hause."
Mit meiner Erfahrung in der Hospizarbeit und Hauskrankenpflege unterstütze ich betroffene Menschen und ihre Angehörigen, um ihnen Sicherheit und Vertrauen zu vermitteln, diesen letzten Lebensweg gemeinsam zu gestalten.

myShopping.tirol
"online finden, im Geschäft kaufen"
Wir bei myShopping.tirol sammeln die tollsten Aktionen und Vorteile von kleinen, inhabergeführten Betrieben aus der Umgebung und stellen sie den Konsumenten auf unserer hochwertigen Online-Plattform als exklusiven Rabattgutschein am Desktop und auch mobil optimiert zur Verfügung. Tagesaktuell, kostenlos und OHNE Anmeldung! Regional-Shopper sparen Geld. Gleichzeitig stärken wir die kleinen Betriebe in der Region Tirol. www.myshopping.tirol

CALDORO GMBH
"Vorsprung durch Qualität"
Die einzigen Kaffeemaschinenhersteller in Österreich! Bis zu 950 Heissgetränke/ Stunde, Entnahme von 7 Produkten gleichzeitig! Die einzigen Hersteller die Heiße Schokolade mit 100% Milch anbieten können (sogar Bauermilch!). Alles aus einer Hand-Produktion-Verkauf-Service-Schulung.

ASON
"Joblupe Tirol"
Die Joblupe Tirol ist einfach zu bedienen und kostenlos. Für Arbeitgeber und Arbeitssuchende in den Tiroler Bezirken. Die Aufgabe der Joblupe Tirol besteht darin, alle Job-Angebote von Tiroler Arbeitgebern und aus Zeitungen/Online-Portalen regional und kostenlos für Arbeitssuchende zugänglich zu machen. Das geschieht über die regional gegliederte Webseite auf www.joblupe.tirol, Facebook (regional in den Bezirken), Instagram, den Newsletter und die Smartphone App.

TIROLER GEMÜSEKISTE OG
"Tiroler Gemüsekiste"
Die Idee ist, die hervorragenden Produkte der Tiroler Gemüsebauern in ihrer gesamten vorhandenen Vielfalt wöchentlich vor die Haustüre des regional bewussten Konsumenten zu bringen. Saisonalität, Frische, kürzeste Transportwege, herausragende Qualität und die Wirtschaftskreisläufe im Lande zu halten, stellen die Grundphilosophie des Unternehmens dar.

SENNEREI WESTENDORF
"Regional und heimisch"
Wir betreiben in Westendorf eine kleine Käserei und einen dazugehörenden Laden. Seit vielen Jahren ist es uns ein besonderes Anliegen regionale Produkte zu verkaufen. In erster Linie verarbeiten wir Milch aus dem Ort zu Käse, Butter, Joghurt u.s.w. auch von den Bäuerinnen im Ort bieten wir vieles an. In zweiter Linie schauen wir was es im Bezirk gibt und in Folge dann in Tirol. Auch unsere Mitarbeiter kommen alle aus dem Ort.

MPREIS
"Vorbildliche Partnerschaft mit Tiroler Bio-Bauern"
BIO vom BERG ist keine Eigenmarke eines Handelsunternehmens. 2002 haben die Tiroler Bio-Bauern gemeinsam mit MPREIS ein alternatives Modell zur Vermarktung regionaler Bio-Produkte entwickelt. Die kleinstrukturierten Bio-Bauern aus Tirol haben sich in der Genossenschaft Bioalpin organisiert, deren Vertriebspartner ist die regionale Supermarktkette MPREIS. Die BIO vom BERG Produkte werden in einem gemeinsamen Prozess entwickelt und über MPREIS vermarktet. Diese partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Produzenten und Handelsunternehmen ist in der Form neu und einzigartig, weil sie konsequent auf eine Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe setzt.

Handwerk

KRAPFERLWORLD
"Tradition neu interpretiert"
Mein Betrieb verfolgt das Ziel, den Schlipfkrapfen, ein Osttiroler Traditionsgericht mit großteils regional bezogenen Produkten anzufertigen und damit neben einer hochwertigen Qualität auch den Wirtschaftsstandort Osttirol zu unterstützen. www.krapferlworld.com

Land- und Forstwirtschaft

ZOTTLHOF
"Kulinarium Berg-Heu"
Verwendung von getrockneten Kräutern & Gräser (Heu) über 1.150 m für den Mensch: Kreislauf der Natur in der Landwirtschaft bestmöglich zu nutzen und den Duft & Geschmack von Heu näherzubringen und somit die Arbeit am Bauernhof zu lancieren und ein zweites Standbein zum Betrieb.

NUSSBAUMERHOF
"Eier aus Freilandhaltung und Schafmilch"
Die benachteiligte Region Osttirol (keine Molkereien, eher ausgeschlossen im Bezug auf Vermarktungsprojekte der Agrarmarketing Tirol, etc.) galt es entsprechend gut zu nutzen und aufzuwerten. Wir haben dann im Juli 2015 mit der Legehennenhaltung begonnen (500 Legehennen), ca. 170.000 Eier pro Jahr werden seit damals eigenständig in Osttirol vermarktet. Im gleichen Jahr haben wir dann noch die Kühe verkauft und auf die Produktion von Schafmilch umgestellt, seit Dezember 2015 finden deshalb 200 Lacaune-Milchschafe ihren Platz am Betrieb, deren Milch (ca. 3000 Liter pro Woche) an die Sennerei Zillertal verkauft wird. http://www.osttirol-heute.at/heute/wirtschaft/21550-neue-wege-mit-schafmilch-und-goggilen

HOFER BIOWAGYU
"BIO Wagyu Rinderzucht"
Unser Projekt BIO Wagyu, das teuerste Rindfleisch der Welt, gealpt auf der Griesner Alm- Kaiserbachtal und mit hochwertigstem Gras und Heu vom eigenen Betrieb gefüttert. Heu Aufbereitet mit einer Belüftungsanlage der Firma Weiss Mawek aus S.ll Sonderanfertigung auf unsere Anregungen entwickelt. Kein Zukauffuttermittel aus dem Ausland! Geschlachtet und gereift (Dry Aged) vom Bio Metzger Juffinger (mit speziellem Schnitt ausgelöst), vermarktet an Privat, Grillfreunde, Eurogast Sinnesberger,...“Das ist 1 Projekt von unserem BIO Hof Ried am Bichlach in Oberndorf“ Wir gehen nicht den ausgetretenen Pfad, wir gehen neue Wege!

K FRUCHTKELTEREI
"Moosbeerwein"
Verwertung der Tiroler Wildheidelbeeren zu einzigartiger, regionaler Delikatesse in Form von erlesenem Beerenwein. Die Kelterei in Pillberg arbeitet eng mit dem Tourismusverband der Silberregion Karwendel zusammen und erklärt bei Führungen durch den landwirtschaftlich geführten Hof samt kleinem Museum ihren Besuchern gerne die geschichtlichen Hintergründe der Bewirtschaftung der Region und die Entstehung der beliebten hauseigenen Produkte.

WEBERHOF
"Direktvermarktung"
Die Kunden können rund um die Uhr unsere Milch und Eierprudukte kaufen. Immer am Freitag findet zusätzlich ein Bauernmarkt am Hof mit frisch gebackenem Brot und zusätzlichen Produkten von anderen Bauern statt. Wir bemühen uns mittels verschiedenen Aktionen immer unseren Kunden etwas Neues zu bieten (Rezept des Monats, Ideenwettbewerb mit Namensfindung für unsere Topfencreme usw.).
Unsere Tiere werden artgerecht gehalten, die Kühe im Laufstall, die Hühner in Freilandhaltung, die Jungtiere werden auf der eigenen Alm gealpt.

MICHELERHOF
"Bäuerliche Direktvermarktung"
Wir haben uns 2010 entschieden in die landwirtschaftliche Direktvermarktung einzusteigen. Wir verarbeiten mittlerweile 100.000 Liter unserer eigenen Milch selbst zu Joghurt Natur und 8 Fruchtsorten, Butter, Topfen, Fruchtmolke, Rohmilch, Pasteurisierte Milch und Milch mit 1% fett. Ziel ist es regional den Kunden zu beliefern. Weiters sollen die Kunden auch sehen, wo die Milch herkommt und sie können gerne unseren Betrieb besichtigen, damit auch die Kinder der Zukunft wissen wie Milch produziert wird und wo sie herkommt. Wir laden auch gerne Kindergärten und Schulen zu uns ein. Wir beliefern mittlerweile 370 Kunden privat vor die Haustüre, 5 Schulen, 1 Kindergarten, 3 Altersheime, 3 Metzgereien, 4 Bauernläden, 2 Bäckereien, 4 Einzelhändler, 6 Hotels in der Region von Zams bis Innsbruck.

LINDENHOF IN SCHEFFAUAM WILDEN KAISER
„G´sunder Luxus für Mensch und Tier"
Die Bedeutung der modernen Landwirtschaft und des innovativen naturnahen Tourismus in unserer Region in einem kleinen privaten Betrieb zu vereinen. Einen landwirtschaftlichen Betrieb so zu etablieren, dass er eine solide Grundlage für die Familie und auch die nächsten Generationen darstellt. Den „Reichtum“ unserer
Natur, der Region und unserer Bräuche interessierten Menschen nahe zu bringen und die Möglichkeit zu bieten diese auch zu Erleben.

Tourismus/Gastgewerbe

NARZENHOF
"Luxusbauernhof"
Verbindung zwischen 400 Jahre altem Bauernhof und Luxus a in Form von Apartments, Badesee, Tieren, Wellness, Kinderspielbereich, Brauchtum und stimmiger Architektur.

JAUSENSTATION WECHNER
"Natur pur am Ende der Welt"
In unserem Betrieb haben wir nur Wildfleisch das wir selbst erlegen, zerwirken, kochen und servieren! Wir arbeiten hauptsächlich mit Firmen der Region Außerfern zusammen zB Fa. Speckbacher Reutte Beim Umbau: Fenster Fa. Nessler Reutte, Spengler Fa. Feuerstein Reutt , Tischlerei Fa. Lorenz Berwang, Auto VW-Bus Fa. Schwaiger Reutte usw... Die restlichen Fa. kommen aus dem Oberland also auch aus Tirol. Wir haben eine kleine Landwirtschaft mit 3 ha die noch hauptsächlich von Hand bewirtschaftet werden muß. Ebenfalls betreiben wir einen Naturerlebnisweg mit Wasserspielen für Kinder! Unser Betrieb liegt abgelegen im letzten Ortsteil des Rotlechtals, 3 km von der nächsten Landesstrasse entfernt mitten in der Tiroler Natur. Wir stehen zu unseren Betriebsstandort Tirol!

FINGERFOOD & CO.
"Klein, fein, regional"
Wir verwöhnen unsere Gäste mit einfallsreichen Food-Kreationen, bei denen der Eigengeschmack der erstklassigen Zutaten zu jeder Zeit an erster Stelle steht. Gemeinsam schaffen wir Geschmackserlebnisse, mit denen Sie Ihre Gäste begeistern. Unser Konzept steht für zeitlos elegantes Catering und spiegelt sich in unseren kreativen,regionalen und saisonalen Produkten wieder. Das Zusammenspiel von Einfachheit und Raffinesse prägt unsere Küche. Bei der Inszenierung unserer Veranstaltungen suchen wir stets nach den Details, die sie zu einem unvergesslichen Ereignis machen.

ÖAV- ORTSGRUPPE PRÄGRATEN
"1000 Wasserfälle"
10 Täler haben je 10 Bäche mit mindestens 10 Wasserfällen! Luftbilder von den 10 großen Tälern Prägratens werden im Mitterkratzerhof auf 1,40m hohen Tafeln dargestellt. Mit „Stecknadeln“ werden Wasserfälle markiert und nummeriert, zu jedem Wasserfall werden Bilder ausgestellt. Wanderer werden eingeladen, Fotos von Wasserfällen mit dazugehörigen Informationen zu posten: via MMS an die Projekttelefonnummer, über Whatsapp, an Facebook.at, per Email oder auch einfach zu schicken. Die Anzahl der Bilder wächst daher im Laufe des Projektes, im Jahr 2017 wird der beste Beitrag prämiert.

Umwelt/erneuerbare Energie

GARDEN4YOU
"Garten: Clamb Moss"
Schönheit Tirols, unserer Natur. Was braucht man für einen gelungener Garten/ welche Kriterien gelten, um die Schönheit der Landschaft zu unterstreichen: 1. Heimatgefühl 2. Einfach in Erhaltung und Pflege 3. Ganzjährig interessant und welche Bäume und Sträucher und Blüten der Natur können den Menschen bei der Reise ins eigene Selbst unterstützen.

Verein/Institution/Behörde

KLANGWELLE KAUNS
"Burgklänge im Advent"
„Burgklänge“ ist eine Veranstaltung auf der Burg Berneck in Kauns, welche Klangwelle Kauns initiiert und organisiert hat. Um die wunderschöne Burg Berneck in Kauns zu beleben. Diese Veranstaltung wird bereits dieses Jahr zum vierten Mal durchgeführt. Gemeinsam mit dem Kirchenchor, dem Jugendensemble der MK Kauns, den Adventlern aus Kauns sind viele engagierte Kauner am Werk, damit die Burg in weihnachtliche Stimmung versetzt wird. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, die Wiederbelebung und Integrierung der Burg Berneck ins Dorfgeschehen von Kauns.

VEREIN TOGEHTHER
1) Ganztagsbetreuung für Kinder von 0 - 14 Jahren
Kinderkrippe, Kindergarten, Kinderhort – Die Grundlage für unsere Arbeit ist die offene Arbeit. Dieses Konzept liegt dem Partizipationsverständnis zugrunde, das alle Betroffenen zu aktiven Gestaltern und Akteuren ihrer Umwelt macht. Elternarbeit ist ein wichtiger Punkt für eine gelingende Erziehungspartnerschaft. Transparent zu sein steht im Vordergrund und ein offener Austausch ist uns wichtig.

2) Tagesbetreuung für Senioren
Intergenerative Arbeit ist unser pädagogischer Denkanstoß, der die Möglichkeit einer positiven Begegnung zwischen Alt und Jung bietet. Wir schaffen den Raum um Beziehung zwischen den Generationen lebendig zu gestalten. In unserem Tageszentrum für Seniorinnen und Senioren werden ältere Menschen tagsüber individuell betreut. Ein strukturierter Tagesablauf, bedarfsgerechte Pflege, Gruppen- und Einzelangebote sowie soziale Kontakte holen die BesucherInnen aus ihrer Isolation, wirken der Vereinsamung entgegen und fördern persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die Betreuung erfolgt durch eine diplomierte Krankenschwester und bei Bedarf durch eine zusätzliche Person.

BARBARA MOSER
"Breitenbach am Inn: Ein Blick zurück "
Ein Blick zurück ist ein historisches Werk der Hobby-Buchautorin Barbara Moser aus Breitenbach am Inn. Eine Fortsetzung zu den Bänden „Breitenbach wies früher war“
und „Damals in Breitenbach“. Das Buch zeigt historische Bilder und erzählt bedeutsame Geschichten unter Zuhilfenahme damaliger Tiroler Zeitungen aus dem Landesmuseum. Unzählige Erinnerungen, die somit nicht verstummen, sondern die Herzen der Breitenbach ansprechen ist Ziel und Zweck des Projektes.

DER BRIXENTALE
"Der Brixentaler - ein JA zur Region"
Drei Kaufmannschaften - ein Ziel: Die Wertschöpfung in der Region, genauer gesagt im Brixental, zu behalten. Im Jahre 2009 entschieden die drei wirtschaftlichen Vereinigungen, Kaufleute Westendorf, Kaufmannschaft Brixen im Thale und Kaufmannschaft Kirchberg in Tirol, sich unter der Dachmarke „Der Brixentaler“ zusammen zu schließen. In der Gemeinschaft findet ein regelmäßiger Austausch unter den heutigen 230 Mitgliedsbetrieben in den drei Gemeinden statt. Man unterstützt sich gegenseitig. Man wirbt gemeinsam in einem eigens geschaffenen Medium, dem Brixentaler Infoblatt, und man etablierte in kürzester Zeit eine Brixentaler Gutscheinmünze im Wert von € 10,00 und einen Brixentaler Geldschein im Wert von € 20,00 als regionale Währung. Bis heute wurden alleine dank der Währung 1,34 Millionen Euro in der Region bewahrt, um damit den Erhalt von Handel, Dienstleistung und Hotellerie/Gastronomie im Brixental zu bewahren.

ALPENSCHULE TIROL
"Alpenschule Tirol – naturverbunden, einzigartig, einfach echt!"
Nachhaltiger Unterricht mit Mehrwert in den Bergen: In der Alpenschule Tirol, mitten in den Kitzbüheler Alpen, finden nunmehr seit 20 Jahren erfolgreich Naturerlebniswochen für Schulklassen in Zusammenarbeit mit den Bergbauern statt. Es wird hier Schulkindern im Alter von 9 bis 12 Jahren Natur und Landleben unmittelbar und mit viel Erlebnischarakter nahe gebracht. Am Salvenberg in Westendorf auf 1100 m ist zusammen mit den Bergbauern und engagierten Mitarbeitern eine Schule des Sehens, Fühlens, Schmeckens und Erlebens entstanden. Die Alpenschule ist seit nunmehr drei Jahren Partner von Zurück zum Ursprung.

WELTBÜRO LIENZ
"Sozialer Verein Weltbüro Lienz“
- ist seit 2002 eine Brücke zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern, die in Osttirol leben und der heimischen Bevölkerung
- hilft bei Integration der MigrantInnen in Osttirol durch Beratung, Begegnung und Informationen
- organisiert und unterstützt Veranstaltungen für und mit MigrantInnen
- vermittelt den regionalen Institutionen Künstler, Ausstellungen, Veranstaltungen, Referenten für Vorträge über andere Kulturen
- bietet Fremdsprachen Dienste z.B. Vermittlung von Dolmetschern für das Krankenhaus, Polizei, etc.
- unterstützt die AsylwerberInnen im Flüchtlingsheimen in Lienz

GREIFVOGELPARK TELFES
"Greifvogelpark & Pflegestation Telfes"
Naturschutz: Der Leitspruch von Mathias Premm drückt am besten seine Motivation für den Betrieb des Greifvogelparkes aus: „Wir verstehen nur was wir kennen, lieben nur was wir verstehen und am Ende schützen wir nur das, was wir lieben.“ Daher ist es für Mathias Premm ganz besonders wichtig, sein Wissen an Groß und Klein weiterzugeben und so möglichst viele Menschen für den Schutz der Natur und der Greifvögel zu motivieren.

TANZSCHULE DANCESATION
"TANZEN MACHT STARK"
Bei uns beginnen die Kinder mit 3 Jahren mit Kindertanz und Preballett. Ab der ersten Klasse wechseln sie in Ballett und Jazzdance/HipHop, ab der Mittelstufe zusätzlich noch in Musicaltanz und Gesang. Jedes Jahr führen wir mit unseren Kindern zwei Musicals im Vz Jenbach auf (Mary Poppins, Annie, Streetdance Kids, Mathilda, Tanz der Vampire, Hairspray). Alle Musical, Tanzräume und Studio werden aus den laufenden Mitgliedsbeiträgen finanziert. Mit gerade mal 30 Euro Monatsbeitrag können die Kinder bereits bei uns bis zu 15h tanzen.

HALLER GASSENSPIELE
"Belebung des Theaterwesens und der Altstadt von Hall in Tirol."
Die Haller Gassenspiele bilden seit 6 Jahren ein nachhaltiges kulturelles Highlight im Tiroler Theatersommer. Wenn die Gassen oft leer sind, weil die Leute auf Urlaub fahren, locken die Haller Gassenspiele im Juli und August mit schmissig gespielten Komödien gespickt mit viel Musik - ein breites Publikum, aus allen Alters- und sozialen Schichten, an einen jeweils speziell ausgewählten Platz in der Haller Altstadt, der sich dann als Bühne präsentiert und in völlig neuem Licht die Besucher verzaubert. Die Besonderheiten der Haller Altstadt geben sich zu erkennen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.